Aktuelles 2019

Momentan aktualisieren wir täglich unser  Wurftagebuch!

8. Dezember 2019


Aloha-Sohn Findus (Kalalassie’s just came to find us) und damit Halbbruder des aktuellen Wurfes, ist ja sehr aktiv im Showgeschäft und überrascht uns immer wieder mit seinen Erfolgen.  Am großen Ausstellungs-Wochenende in Kassel räumte er so ab, wie wir es niemals erwartet hätten!
Am Samstag bei der Nationalen wurde er bei heftiger Konkurrenz von insgesamt 14 Kurzhaarcollies sogar Rassebester (Richter: Paul Jentgen)!!  Am Sonntag bei der Internationalen CACIB schaffte er es, bester Rüde zu werden (Richter: Claus-Peter Fricke).  Wir sind superstolz und gratulieren von ganzem Herzen.  Vielen Dank, liebe Nina für deinen Einsatz!

4. Dezember 2019

Laura Längsfeld stellt ja jährlich wunderbare Kurzhaarcollie-Kalender zusammen.
Auf diesem Kalender sind unsere drei die Titelmodelle :


19. November 2019

Der erste Schnee!!!


17. November 2019

Wir gratulieren Alohas Sohn Monty (Kalalassie’s just one more) zur Zuchtzulassung und drücken ihm die Daumen für netten Damenbesuch 😉 !  Alle relevanten Informationen findet man auf unserer Rüdenseite und in der Database.

Aussagekräftiger als ein Richterbericht ist die Charakterisierung seiner Besitzerin:  <<unfassbar liebenswerter, kinderlieber Knallfrosch, mit viel Trieb im Sport und auf der Couch ein echter Chillprofi!>>
Danke, Netta, für das perfekte Zuhause !

16. November 2019

Das Wurftagebuch für unseren L-Wurf ist online!


13. November 2019


Damit Aloha vorläufig ihre Ruhe hat vor den neugierigen Tanten (die natürlich alles besser wissen und nur zu gerne übernehmen würden ) und diese sich nicht ausgesperrt fühlen sollen, bauten wir einen trennenden Welpenzaun auf. So sind alle zufrieden.
Gestern war es schlimm…. Aloha wollte sie nicht dabei haben und im Wohnzimmer jammerten Maja und Biene stundenlang. Geburten wollte nicht einmal Emily verpassen – die danach absolut nichts mehr mit den Welpen zu tun haben wollte . Geburten sind einfach spannend – für die Menschen und anscheinend für die Tiere auch.

12. November 2019


Wir dürfen uns über ein Schneewittchen mit ihren sieben Zwergen freuen!

Der siebte Zwerg kam um 20.40…. volle 14,5 Stunden nach dem ersten.
Aloha hat sich diesmal echt ihre Zeit genommen.
Alle haben super Gewichte und so hat dieser Wurf das höchste Durchschnittsgewicht unserer bisherigen Würfe!

Insgesamt haben wir:
2 Rüden merle
1 Rüde Harlekin
4 Rüden tricolor
1 Hündin tricolor

Herzlich willkommen, ihr Süßen

11. November 2019

Gemeinsames Warten


10. November 2019

Aloha wünscht eine gute Nacht – und dem schließen wir uns an!


9. November 2019

Noch einmal tüchtig durchgeschüttelt …. 😀
Termin ist in zwei Tagen!!!!


5. November 2019

Ich liebe Statistiken
Wir erwarten ja nun Welpen von Aloha und dem schönem Scott.
Es wird unser 5. Wurf sein mit einem merle Elternteil. Statistisch ist die Farbverteilung 50:50. Wie Rüde:Hündin halt.
Meine eigene Statistik bisher ist 6:25 … also nur 6 Merles auf 25 Tricos!!
Unser Rüden: Hündinnen-Ratio ist übrigens bisher 41 Rüden zu 46 Hündinnen.
Wollen wir nun einen statistischen Ausgleich, erwarten wir also viiiiele merle Rüden !
Wir sind so gespannnt ….


5. November 2019

Das Mutterschiff … vorher und nachher:

4. November 2019

Noch genau eine Woche zum errechneten Geburtstermin. Wir laufen weiterhin unsere ganz normalen Hunderunden und das wird auch (fast) bis zum Schluss so bleiben. Aloha schwächelt noch keineswegs
Foto von der heutigen Morgenrunde:

3. November 2019

Und nochmal etwas zum Thema Hundefutter….
Fast täglich füttere ich nicht nur meinen trächtigen Hündinnen selbstgemachten Kefir. Hergestellt wird er mit blumenkohlähnlichen Kefirknollen, die meist von Hand zu Hand weitergereicht werden. Supermarkt-Kefir ist nicht mit diesen Knollen hergestellt und lässt sich somit mit “echtem” Kefir nicht vergleichen. Kefir enthält zahlreiche Mikroorganismen, die unter anderem immunsystemunterstützend wirken. Für trächtige Hündinnen und unsere Welpen benutze ich Ziegenmilch. Ansonsten nehme ich allerdings durchaus auch normale Kuhmilch.
Da ich von der gesundheitsfördernden Wirkung von Kefir überzeugt bin, gebe ich auch den Welpen kleine Knollen mit ins neue Zuhause.
Mehr über Kefir erfahren Sie auf zahlreichen Internetseiten!

2. November 2019

Wir wohnen in den “Brunnenwiesen”. Der ehemalige Brunnen ist ein inzwischen eingefasster Löschteich mit gutem Frischwasserzufluss, in dem nicht-kommerziell Forellen gezogen werden. Wenn mehrmals im Jahr die Fische geangelt werden, bekommen wir die Innereien. Ich friere die Ausbeute dann portionsweise ein. Roh oder leicht im Mikrowellenherd angedämpft servieren wir dann Forelleninnereien “an gedünsteten Karotten mit Kürbis”. Obwohl bisher alle Gasthunde dem äußerst skeptisch gegenüberstanden, lieben unsere das sehr. Nun ja, die Geschmäcker sind verschieden 🙂 .

Gern lese ich aber so etwas zur Ernährung der trächtigen und säugenden Hündin:

<<Je abwechslungsreicher und frischer die Hündin gefüttert wird, umso vielfältiger wird sich die Darmflora entwickeln. Diese wird von der Mutterhündin bei der Geburt auf die Welpen übertragen und ist die Voraussetzung für ein starkes Immunsystem und eine robuste Verdauung. …. Zum Aufbau von Körpergewebe wird natürlich vorrangig tierisches Eiweiß, aus Fleisch und Innereien benötigt. Tierische Omega 3-Fettsäuren dienen der Gehirn- und Nervenentwicklung (natürliche Quelle: Fettfische).>>

Guten Appetit!

31. Oktober 2019

Noch schnell die letzte Sonne vor den kommenden trüben Tagen genutzt:


30. Oktober 2019

Vorfreude 😉


29. Oktober 2019


Die Rüdenseite wurde aktualisiert. Leider wurden Conner und Tesla herausgenommen, da sie wegen Prostataproblemen kastriert werden mussten. Dafür kam Alohas Sohn Findus dazu, schon im jugendlichen Alter deutscher, belgischer und holländischer Jugend-Champion 🙂 …

28. Oktober 2019


Ich freue mich zusammen mit Aloha auf kommende Zeiten, wenn das Futter nicht mehr rationiert wird und sie eeeendlich so viel fressen darf, wie sie will. Mehrere gefüllte Futterschüsseln täglich wären momentan ihr Traum! Noch genau zwei Wochen

27. Oktober 2019

Biene erinnert an die Zeitumstellung!!

(Foto von 2014)

26. Oktober 2019

Alohas Sohn Monty aus erster Ehe :


Wir freuen uns immer über die so positiven Rückmeldungen von den inzwischen 1,5 Jahre alten Töchtern und Söhnen Alohas aus ihrem ersten Wurf. Jetzt sind wir sehr gespannt auf die Neuauflage 😉 .

25. Oktober 2019

Nicht nur Aloha-Standbilder sind interessant. Auch bei Maja hat sich viel verändert – wenn auch über einen deutlich längeren Zeitraum hinweg. So spannend zu sehen, wie sie sich im Laufe von zehn Jahren körperlich entwickelt hat:

23. Oktober 2019

Kurzhaarcollie mit Labrador-Figur 😀
Noch ca. 19 Tage warten….


22. Oktober 2019

Noch knappe drei Wochen! Aloha findet, dass ihr Futterbedarf deutlich unterschätzt wird!


20. Oktober 2019

Biene & Heaven
Mutter & Tochter
8 Jahre & 7 Monate

18. Oktober 2019


Endlich gibt es wieder einmal Bilder der hübschen Biene-Tochter Heaven! Sieben Monate ist sie nun alt.
Sie wohnt im Nachbardorf und so können wir sie regelmäßig treffen!

« 1 of 2 »

17. Oktober 2019

Die Zeit rennt. Nur noch 3,5 Wochen bis zum Geburtstermin….
Bei jedem Wurf versuchen wir aus unseren Erfahrungen zu lernen und die Aufzuchtbedingungen zu verbessern. Also lese ich wieder kreuz und quer durchs Internet und schicke Bestellungen raus.
Da es diesmal ein Winterwurf werden wird, soll der Innen-Auslauf auf gute 20qm erweitert werden. Das bisherige Grasklo für die erste Zeit bis die Welpen raus gehen, muss ersetzt und ebenfalls vergrößert werden, denn Rollrasen ist im Winter nicht erhältlich. Hier also unser Winter-Welpen-Dixi-Klo, das Aloha gleich mal zweckentfremdet hat. Gefüllt wird es dann mit Stroh- und/oder Alfallfa-Pellets:


15. Oktober 2019

Noch ein letztes Foto mit allen dreien von unserem Kurzurlaub auf der Schwäbischen Alb:


14. Oktober 2019

Collies sind, wie alle Hüterlies, Augenmenschen, äh, -hunde. So ist es kein Wunder, dass sie alle Arten von optischen Targetaufgaben lieben. Biene hat sich selber Aufgaben gesucht. Sie hat großen Spaß daran, uns auf unseren Hunderunden Wegweiser und Hinweistafeln anzuzeigen. Es war ihre eigene Idee, die wir dann gerne mit Belohnungen förderten.


13. Oktober 2019

Aloha ist nach wie vor fit wie ein Turnschuh und ihre Trächtigkeit sieht man ihr noch kaum an:


12. Oktober 2019


Es sind die alten Hunde, die unserem Herzen am nächsten sind. Wir genießen die Tage mit unserer bald 12,5 Jahre alten Maja, wie wir die kostbaren Sonnentage jetzt im Herbst genießen. Noch ist sie fit und läuft unsere Wanderungen problemlos mit. Aber ich sehe die Anzeichen…. sie schläft länger und tiefer und sie hört deutlich schlechter. Eigentlich sollte sie viel öfters vor der Kamera stehen dürfen, denn das liebt sie nach wie vor sehr.

11. Oktober 2019

Halbzeit! Und noch genau einen Monat bis zum errechneten Wurftermin am 11. November. Es geht immer wieder überraschend schnell. Auch das Wachstum der immer noch sehr kleinen Hundchen in Alohas Bauch. Obwohl es im Alltag noch nicht auffällt, sieht man im Vergleich schon einen ersten Unterschied:

7. Oktober 2019


Wir freuen uns sehr über einen positiven Ultraschall und sind total gespannt, was Aloha uns in die Wurfkiste legen wird!

3. Oktober 2019


Heute ist der 24. Tag (von nur 63) der erhofften Trächtigkeit. Ich kenne sie ja alle auswendig, die möglichen frühen Anzeichen einer Hundeträchtigkeit, als da sind: erhöhtes Ruhebedürfnis, Übelkeit mit vorübergehender Futterverweigerung, zeitweise klarer Ausfluss. Und wie alle unsere Hündinnen zeigt auch Aloha wieder keins davon 😉 . Sie ist wie immer. Fast. Sie ist braver. Unterwegs kann ich gar nicht aufhören, sie zu loben. Sie bleibt um unmittelbaren Umkreis, orientiert sich ständig immer wieder zu uns um. So ein guter Hund! Am 7. Oktober ist Ultraschall, dann wissen wir es genau….

1. Oktober 2019

Des einen Leid, des anderen Freud. Freuen tun sich heute unsere Hunde. Die Tiefkühltruhe des Nachbarn ging in die Knie… und alles ist dann besser als wegwerfen.

Lebensmittel werden hier sowieso so gut wie nie entsorgt. Im Zweifelsfall übernehmen das die guten Hunde. Ganz nach dem ABAM-Konzept halt (Abstauber Bekommen Alles Mögliche)

29. September 2019


… und immer noch platt wie eine Flunder 😀 . Am 7.10. ist Ultraschall – wir sind gespannt!!

28. September 2019

Von meinen Haussandalen abgesehen, trage ich keine Schuhe soviel wie meine Wanderschuhe! Wenn ich mal von durchschnittlichen 7km pro Tag ausgehe (und das ist sicherlich eher untertrieben), komme ich auf 2500km im Jahr! Macht in 16 Jahren Hundehaltung einmal um die Welt! Schon erstaunlich, was da zusammenkommt….

23. September 2019

Der Herbst ist da und damit das Schmuddelwetter.
Aloha nimmt mir viel Arbeit ab, indem sie sich nach dem Regenspaziergang selber abtrocknet :


18. September 2019

Scotts Besitzerin Juliane Schmidt und ich haben uns bemüht, einigermaßen zueinander passende Fotos zu basteln.
Genwerte usw findet man bei der Wurfplanung….

Und von der anderen Seite:


17. September 2019


Ein Grund, sich mit Hunden zu umgeben, ist ihre Lebenfreude.
Kurzhaarcollies sind so bewegungsfreudig – es ist immer wieder schön, ihnen zuzuschauen:

« 1 of 2 »

9. September 2019


Zum ersten Mal wagen wir uns an das Abenteuer Welpenaufzucht im Winter!
Wir hoffen nun gespannt und voller Vorfreude auf tricolor und bluemerle Welpen von Aloha und Scott!
Mehr unter Wurfplanung….

1. September 2019


… dachte sich wohl Aloha und wurde prompt früher als gedacht läufig. Ich dachte mir schon so etwas, so wie sie mit ihm flirtete! Als er damals im Winter zu uns kam, wurde sie zwei Wochen später läufig….

31. August 2019

Norris wurde wieder abgeholt. Ich glaube, das Rudelleben gefiel ihm durchaus 😉 .
Zum Abschied noch ein paar Action-Bilder:

« 1 of 2 »

29. August 2019


Dieses Jahr war ein gutes Brombeerjahr! Wir pflückten viel und mit dem Dampfentsafter verarbeitete ich sie zu Gelee. Meine Hunde sind das geduldige Warten ja gewöhnt, aber Norris machte problemlos mit. Sie hatten sich ganz von alleine so hingesetzt… das mussten wir doch schnell noch fotografieren!

28. August 2019

Norris spielt….


27. August 2019

Norris darf ein paar Tage hier verbringen und wir nutzten natürlich die Gelegenheit, ihn zu fotografieren. Es ist so schön zu sehen, wie gut es ihm inzwischen geht. Norris’ Geschichte kann man hier lesen!

Zweite Augusthälfte


Wir waren mit dem Wohnmobil im Nordelsass und in der Pfalz und haben wieder einen kurzen Bericht mitgebracht!

14. August 2019

Merle ist eine faszinierende Fellfarbe – und übrigens eine sehr alte noch dazu. Die ersten Kurzhaarcollies sollen merle gewesen sein…. erst später kam das goldene Sable dazu, das dann als besonders begehrte Farbe galt. Wenn man sich einmal mit dem Merle-Effekt intensiver beschäftigt, merkt man schnell, dass alles deutlich komplizierter ist als gedacht. Hier finden Sie sehr ausführliche Informationen! Da Alohas Vater ein sehr helles Merle hatte (wohl eins mit einem “Major Allel”, siehe Artikel), interessierte es mich doch, ob sie wirklich völlig reinerbig ist. Ich ließ sie daher beim Labor Tilia testen, momentan das einzige Labor, das sich auf diese Farbe spezialisiert. Nun, Aloha trägt wie gedacht zwei tricolor Allele und keine Spur von merle 😉 . Aber interessant war’s trotzdem. Und ich träume ja weiterhin von einer merle Hündin für uns…. 😀

13. August 2019

Biene ist unser großer Kinderfreund, das war sie schon immer. Die junge Nachbarschaft kommt gerne mal zum Streicheln vorbei und ein paar Meter mit ihr an der Leine gehen ist ein Highlight. Findet Biene auch :

9. August 2019


Biene-Tochter Heaven (aus dem K-Wurf) durfte uns heute besuchen und wir nutzten natürlich die Gelegenheit für ein paar nette Fotos. Knapp 5 Monate ist sie nun alt – so ein nettes Alter. Sie sind schon recht “vernünftig”, haben aber noch nicht lästige Hobbys wie zum Beispiel Wild entdeckt.

« 1 of 2 »

8. August 2019

So ein schöner englischer Rasen musste genutzt werden!


Unsere drei heute Morgen, die 12jährige Maja, die 8jährige Biene und die 3jährige Aloha.

Hier zum Vergleich noch weitere Bilder von den Dreien bis zurück 2017:

4. August 2019

Von der Nachbarin mit zwei Katzen gepostet…. jaja, da stimmt so einiges, die lange Nase zum Beispiel :


2. August 2019


Seit Jahren schon arbeiten wir mit Freude an unserem Kurzhaarcollie-Herbarium. Es macht großen Spaß, dadurch immer wieder motiviert zu werden, neue Pflanzen zu finden, zu bestimmen und mit den Hunden zusammen zu einem schönen Foto zu kombinieren. Im Laufe der Jahre wird die Sammlung immer größer:

« 1 of 12 »

27. Juli 2019

Das Cover Model…. Biene und das BARF-Buch von Julia Fritz.
Wer ganz genau hinschaut, sieht das kleine blaue Target, das Biene zeigt, wo sie ihren Kopf ablegen soll:
Es ist ein echtes Fachbuch mit viel, viel Info und zahlreichen Tabellen. Aber auch Infos wie dieser hier:

<<Mythos: Getreide ist nur billiger Füllstoff und kann vom Hund nicht verwertet werden
Um kaum ein anderes Futtermittel wird so viel Aufhebens gemacht wie um Getreide. Aus ernährungsphysiologischer Sicht hat Getreide zu Unrecht einen derart schlechten Ruf. Es ist nicht nur ein sehr wichtiges Grundnahrungsmittel des Menschen, sondern auch im Futtermittelbereich ein wichtiger Energieträger. Die ausschließliche Nutzung von Fleisch als Energiequelle bietet keinen Vorteil und wäre für viele Hundehalter sicherlich auch nicht bezahlbar. Getreide als “billigen Füllstoff” zu bezeichnen ist daher nicht gerechtfertigt.
Die Aussage, dass Getreide nicht verwertet werden könne, stimmt ebenfalls nicht, denn die darin enthaltene Stärke ist sehr gut verdaulich. Viele empfinden Getreide als unnatürliche Hundenahrungn, oft mit der Begründung, dass Wölfe auch kein Getreide “jagen” würden. Dabei hat sich der Hund an eine stärkereiche Nahrung angepasst und besitzt mehr Gene zur Stärkeverdauung als der Wolf. In dem Zusammenhang muss die Frage erlaubt sein, warum dann Kartoffeln toleriert werden. Beide sind primär stärkereiche Futtermittel, von denen der Wolf weder das eine noch das andere frisst.>> (Zitat S. 74)

25. Juli 2019

Die liebe Maja und die wilde Aloha….. 12 Jahre gegen 3 Jahre. Großmutter gegen Enkelin.
Eigentlich ist es Maja ja zu viel, aber sie liebt die kleine Kröte halt :


20. Juli 2019

Wir haben Norris wieder getroffen !
Norris’ dramatische Geschichte beginnt hier im Oktober 2018….

19. Juli 2019


Die braven Hunde….. bei Begegnungen lasse ich sie immer rechts von mir gehen.

10. Juli 2019

Und wir sind mit dabei : Link


9. Juli 2019

Und wieder durfte die Jüngste mit. Ein Stadtbummel im nahen Tübingen ist immer ein Urlaubstag!

4. Juli 2019

Heute dürfen die J-Welpen von Alohas Wurf ihren ersten Geburtstag feiern! Wir gratulieren von Herzen!
Ein Jahr sind sie nun alt und sie wirken schon “fast” erwachsen. Pubertiere halt, wie vielleicht 15/16jährige?? Die denken auch gern, sie seien schon erwachsen !
Wir sind gespannt, wie sie sich weiter entwickeln werden.

Übrigens…. von 16 Collie-Öhrchen kippen 15 – mehr oder weniger von alleine, denke ich. Und das nach einem stehohrigen Papa!


2. Juli 2019


Zur Zeit regnet es rote Rosen…..

30. Juni 2019

Es ist so schön, alte und junge Hunde gleichzeitig zu haben. Die wunderbaren Senioren – und dann die pure Lebensfreude des Jungspunds. Welch ein Luxus. Aloha heute morgen :

28. Juni 2019


Die besteste Maja und ihre Geschwister dürfen heute ihren 12. Geburtstag feiern! Wir gratulieren von Herzen und hoffen auch noch “many happy returns”. Mit 12 Jahren fängt man ja schon langsam an zu bangen….
Maja ist durchaus noch fit und einer kleinen Toberunde mit der wilden Aloha nicht abgeneigt. 15km Wanderungen sind auch noch drin. Lediglich an einer leider so collietypischen Durchtrittigkeit erkennt man dann doch ihr Alter….
Alles Liebe unserem A-Wurf: Holly, Magic, Oreo, Moondog, Maja und an die liebe Lilly, die leider schon vor kurzem voraus ging, denken wir .

27. Juni 2019


Gar nicht so einfach, sie so zu fotografieren… auf dem Boden liegend hat man sofort einen liebevollen Collie im Gesicht! Heaven, 3,5 Monate alt, durfte einen Urlaubstag bei uns verbringen. So ein nettes Alter….

24. Juni 2019

“Der Kurzhaarcollie ist nicht so easy-going wie immer behauptet wird” liest man ab und zu und ja, dem stimme ich durchaus zu. Und ich vermeide definitiv solche Behauptungen in Gesprächen mit Rasseinteressenten. Zum Thema schrieb ich ja auch einen Beitrag, der durch die Trainerin Sonja Meiburg (Hey-Fiffi) veröffentlicht wurde. Und ja, auch bei mir gibt es Nachwuchs, der sich als unerwartet schwierig herausstellte. Genetik? Aufzucht? Umweltbedingungen?? Wer weiß das schon hinterher.
Bei jedem Wurf bemühen wir uns jedenfalls neu motiviert, die Welpen bestmöglich aufzuziehen. Umso mehr freuen mich momentan wieder die Rückmeldungen zum zuletzt ausgezogenen Wurf. Liv (früher Fae) ist Stadthund und hat es sicher nicht ganz einfach:

23. Juni 2019

Matcha, 11 Monate alt; Foto: Laura Längsfeld

Die Showergebnisse unserer Nachzucht listen wir ja eher selten auf. Aber diesmal muss es doch sein ! Alohas Tochter “Kalalassie’s just my cup of tea”, Matcha, und ihr Sohn “Kalalassie’s just came to find us”, Findus, erfüllen nun beide die Bedingungen für den Deutschen Jugendchampion. Wir gratulieren herzlich!

Findus, der noch kein Jahr alt ist, ist inzwischen Ausstellungs-Profi 😉 . Er nahm bereits an 13 Ausstellungen teil und erreichte dabei:
zehnmal bester Junghund
zweimal Rassebester
und dreimal bester Rüde.
Wir freuen uns sehr mit Nina Terörde, die ihn perfekt vorstellt und somit einen großen Anteil an seinem Erfolg hat! Vielen Dank, liebe Nina und weiterhin dickes Daumendrücken für eure Showkarriere 🙂 !

22. Juni 2019

Abbey im neuen Zuhause – sind die beiden nicht einfach entzückend?? Bitte anclicken….


17. Juni 2019

Update Norris….


Vor ziemlich genau einem halben Jahr suchten wir verzweifelt einen Platz für Norris, dessen Einschläferungstermin aus gesundheitlichen Gründen bereits feststand. Viele haben das hier mitverfolgt und deshalb freue ich mich darüber, immer wieder Updates teilen zu dürfen. Kurz gesagt – es geht ihm bestens !

16. Juni 2019

Sie sind nun genau drei Monate alt und ich freue mich täglich über ausgesprochen nette Rückmeldungen. Alle sind sehr umweltsicher, alle fahren prima Auto, alle sind sehr entspannt und gelassen. Dann warten wir mal auf die Pubertät 😀 !


3. Juni 2019


Trächtigkeit und Welpenaufzucht nehmen die Hündinnen doch immer wieder sehr ernst. Übermütiges Spiel stellen sie weitgehend ein, denn nun haben sie anderes zu tun. Wie verjüngt kommen sie mir dann vor, wenn die Welpen ausgezogen sind. Sie initiieren wieder wilde Tobespiele, werfen sich ins Gras und wälzen sich und haben auch als Achtjährige wieder ihre wilden fünf Minuten. Lebensfreude pur !
Für mich auch immer wieder ein Grund, dass eine Hündin nicht zu viele Würfe haben sollte….

1. Juni 2019

“Unser” Märchenwald in der aktuellen ZEIT!
So mancher Welpeninteressent und/oder -käufer durfte ihn schon kennenlernen 😉


22. Mai 2019

Vorher und nachher…. es ist erstaunlich, wieviel “Kruscht” man in der Welpenzeit auf- und wieder abbaut 🙂 :

19. Mai 2019

Time to say good-bye….
Bevor sie auf ihre ja oft langen Reisen ins neue Zuhause gehen, machen wir immer noch einen letzten gemeinsamen Spaziergang. Müde fährt es sich dann besser!

So leer und ruhig ist es hier nun wieder…. Unglaublich, wie intensiv die letzten neun Wochen waren. So lang sind die ersten Tage mit ihnen schon her und gleichzeitig war’s doch gerade eben erst. Ich liebe meine Welpentagebücher und schaue gerne immer wieder rein und erinnere mich….Schön war’s, sie Aufwachsen zu sehen, ich wünsch ihnen alles Glück der Welt.


16. Mai 2019

Lange drehte sich bei uns alles um die Welpenaufzucht. Nun haben uns die ersten bereits verlassen und die letzten gehen am Wochenende. Mit den zurückgebliebenen fuhren wir heute noch einmal zur Auto-Gewöhnung eine längere Strecke auf der Autobahn. Und dann trafen wir auf die GSG 9 (oder so…). Unser Abenteuer beschreiben wir ausführlicher im Welpentagebuch.

20. April 2019

Heaven schickt Ostergrüße!

27. März 2019

Und wieder traf es eine “unserer” Hündinnen: Biene-Tochter Krimi hatte eine Pyometra, eine Gebärmutterentzündung. Was die Sache noch ernster machte – es war eine sogenannte geschlossene Pyometra. Die Symptome sind dabei leider oft sehr unspezifisch und kaum wahrnehmbar, bis es dann ganz schnell zu einem sehr schwerwiegenden Notfall wird. Krimi war lediglich zwei Tage etwas matt und fraß dann morgens ihr Frühstück nicht. Weitere Anzeichen gab es nicht. Einzig, dass die letzte Läufigkeit acht Wochen zurücklag hätte stutzig machen können. Für den Tierarzt war genau das der Grund für einen Ultraschall – und nur zehn Minuten später lag Krimi schon in Narkose.
Zweimal habe ich es schon mit meinen eigenen Hündinnen erlebt, mit der siebenjährigen Emily und der elfjährigen Maja. Beide Male war es die etwas weniger dramatische offene Pyometra mit etwas Ausfluss. Da dann der Eiter abfließen kann, hat der Tierarzt mehr Zeit bis zur Operation.

Für meine dann achtjährige Biene plane ich deshalb nun die Kastration. Ich sehe dabei folgende Vorteile:
– Die Operation erfolgt geplant in der Mitte des Zyklus. Hormonell hat das große Vorteile.
– Es wird nicht in eine Entzündung hinein operiert, was natürlich mehr Risiken mit sich bringt.
– Unterwegs mit dem Wohnmobil wird uns ein Notfall nicht etwa in Süditalien überraschen.
– Eine Pyometra beim alten Hund wäre natürlich immer riskanter. Ich war froh, dass Maja “nur” 11 Jahre alt war. Ein Alter, in dem sie sich noch schnell erholte.
Ganz klar würde ich meine Hündinnen nicht im jungen Alter kastrieren. Jede Läufigkeit lässt sie reifen. Die Hormone nehme ich ihnen nicht leichtfertig. Es bleibt ein Abwägen, wann der Nutzen überwiegt.

Eine Tierärztin meines Vertrauens beugt bei unkastrierten Hündinnen so vor: <<Ich empfehle allen Besitzern von intakten Hündinnen einen Ultraschall, mindestens einmal jährlich, besser nach jeder Läufigkeit. Je älter, desto mehr zystische Veränderungen bekommen die Hündinnen in der Regel”.
Majas Gebärmutter durfte ich nach der Operation sehen – sie sah erschreckend aus. Ein Foto lade ich hier besser nicht hoch 😉 .

Alles Gute, liebe Krimi, erhol dich schnell!

19. März 2019

Im Welpentagebuch, das ich so oft wie möglich aktualisieren werde, stellen sie sich ausführlich vor!


17. März 2019

Aloha würde ja zu gerne mithelfen. Biene aber zeigt mit Blicken noch sehr deutliche Grenzen auf. Deshalb sieht man am Wurfkisten-Eingang noch eine recht hohe Aloha-Sperre


16. März 2019

Wir können es noch kaum glauben – Biene schenkte uns sieben (!!!) wunderbare Hündinnen und zwei prächtige Rüden! Ausgerechnet Biene, bisher Mutter von zwei Töchtern und elf Söhnen! Ein Rüde ist tricolor, alle anderen sind zobelweiß. Wir sind sehr dankbar und freuen uns auf die kommenden Wochen….

15. März 2019

Was kann man bei dem Regenwetter Besseres machen als gemütlich zusammen warten….


14. März 2019

Nachdem Alohas Geschirr extra eine seitliche Markenbefestigung hat, musste endlich mal eine wirklich hübsche Marke her! Auf der Rückseite ist die Telefonnummer. Sie ist aus leichtem Kunstharz und färbt selbst auf hellem Fell nicht ab, wie es alle Metallmarken tun… Vielen Dank Regina Lahmann, das passt doch perfekt!

13. März 2019

Wie aus einer Biene eine Hummel wurde….


12. März 2019

Wir wünschen ringsum eine gute Nacht!!


11. März 2019

Probewarten…


10. März 2019

Gerne lässt sie ihr Bäuchlein bewundern :


9. März 2019

Vor und in der Welpenzeit geben sich die Besucher gern mal die Klinke in die Hand. Die Collies deuten die Vorzeichen längst richtig. Schon lange bevor es klingelt stehen wartend da 😉 :

8. März 2019

Auf Rosen gebettet


5. März 2019

Noch zehn Tage….


4. März 2019


Seit genau einem Monat ist Norris nun in seinem neuen Zuhause. Da doch vielen sein Schicksal nahe ging, will ich hier eine aktuelle Rückmeldung posten. Ich bin so dankbar, dass es ihm so gut geht:

<<Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass Norris richtig angekommen ist und angefangen hat, merklich aufzublühen, sowohl physisch als auch psychisch. Er benimmt sich so vorbildlich und unkompliziert und mit seiner zurückhaltend-charmanten Art wickelt er Mensch und Hund im Nu um den Finger. Ich wollte nicht mehr ohne den lieben Kuschelbär sein und schätze mich sehr glücklich, ihn zu haben. ♥️

Er kann zunehmend energischer wedeln und seine Rute aufrichten und sie hängt natürlicher. Sonst zeigt er keinerlei Anzeichen einer Erkrankung, keinen Juckreiz, keinen Durchfall, gar nichts. Ich will dann mal ein bisschen anfangen, diättechnisch auszuprobieren was er verträgt (Leckerli, Trockenfutter etc). Bluttests für Futtermittel-Allergien taugen meines Wissens nach nichts und da geht es nur über die Eliminationsdiät. Da es aber momentan einfach gut klappt, denke ich mir halt auch „Never change a winning system“. Blutuntersuchungen (Leber, Niere, Schilddrüse) sind geplant und dann mittelfristig auch zur Sicherheit einen Screening-Test für Cushing, um das einfach letztendlich abgeklärt zu haben. Ihm geht es vom Befinden her aber absolut fabelhaft.>>

Soooo schön

3. März 2019


Nachdem Aloha letztes Jahr als Langhaarcollie ging, entschied sich Biene dieses Jahr für ein Pudelkostüm! Großer Vorteil: die Locken sind äußerst figurenfreundlich und verbergen eventuelle Rundungen 😉

2. März 2019

Der Frühling kommt mit Riesenschritten – mit allen Vor- und Nachteilen:

Bei der Zecke (die über meine Hand krabbelte!) handelt es sich laut Universität Hohenheim, denen ich das Foto schickte “um eine männliche Buntzecke (also entweder eine Auwald- oder Schafszecke). Die Artunterscheidung lässt sich allerdings nur durchführen, wenn Sie uns das Tier zuschicken.” Auffällige Zecken, wie die Buntzecken oder die neuen Hyalomma-Zecken also bitte dorthin senden! Hier der Informations-Link.
Wie mit allem sind wir in Baden-Württemberg wieder besonders betroffen – egal, ob es sich um Schaf- und Auwaldzecken, um den Hanta-Virus, das Q-Fieber oder den Fuchsbandwurm handelt…. Dennoch lassen wir uns die Freude an der Natur nicht nehmen!!!!

1. März 2019

Gestern in der Sonne – ich glaube, man kann die knapp 3jährige Aloha von der bald 12jährigen Maja unterscheiden?

« 1 of 3 »

27. und 28. Februar 2019

Zweimal unterwegs auf der Alb…. was für ein Wetter!

24. Februar 2019

Unser B-Wurf wird heute 10 Jahre alt. Wir gratulieren allen Neunen von Herzen und wünschen noch viele fitte Jahre.

Ich glaube, man züchtet, wenn man zu wenig Drama im Leben hat Es war der Heiligabend 2008. Wir richteten uns für die Fahrt nach Bonn zu meinen Eltern. Die Progesterontests über die Feiertage machten mir Sorgen, denn alle Labore hatten geschlossen. Ich ließ dann am 23. Blut nehmen, also so spät wie möglich, um noch ein Ergebnis vor Weihnachten zu bekommen. Am 24. um 11, als wir hier endlich starten wollten, rief der Tierarzt an: “Heute noch!” Ich fiel aus allen Wolken, hatte damit absolut nicht gerechnet. Es muss auch erst der 10. Tag oder so gewesen sein und Maja zeigte es nicht an…. wie auch bei ihren nächsten Würfen nicht. Hektisch wurde umgeplant: die Kinder sollten mit Auto 1 schon mal vorfahren, während wir mit Auto 2 den Umweg zu Torin machtenWir kamen dann gerade noch zu Beginn des Gottesdienstes in Bonn an.
10 Jahre ist das alles nun her…. schon und erst ….. Wie doch die Zeit vergeht.

23. Februar 2019


Noch genau drei Wochen!

21. Februar 2019


41. Tag (von ca. 63) und immer noch fit und beweglich!

19. Februar 2019


Vergoldet von der Abendsonne – noch ist unsere Schwangere sehr fit:

17. Februar 2019

Die 500. Wohnmobil-Übernachtung. Für unsere Hunde ein zweites Zuhause. Sie lieben die gemeinsame, erweiterte “Hundebox” 😀 :

14. Februar 2019


Dreisitzer

13. Februar 2019


Halbzeit! 32. Tag von ca. 63. Zu sehen ist – nichts. Oder fast nichts. Ich kenne meinen Hund 😉 .
Immer wieder erstaunlich, was sich in den nächsten 32 Tagen noch tun wird…

11. Februar 2019

Da wächst was ! Heute ist der 30. Tag von rechnerisch 63 Tagen Tragezeit.

7. Februar 2019


Demnächst wird Lava leider wieder abgeholt. Sie hat sich wieder problemlos und schnell ins Rudel eingefügt und wir werden sie vermissen. Da sie ein ausgezeichnetes Fotomodell ist, gibt es natürlich aktuelle Fotos:

« 1 of 3 »

5. Februar 2019


Kaum ist Norris ausgzogen, zog Alohas Schwester Lava für eine Woche ein. Lava ist inzwischen angekört und vielleicht kann sie später einmal Welpen bei uns bekommen. Darum ist es mir wichtig, dass sie immer wieder einmal Rudelkontakt hat!
Von links: Aloha, Maja, Biene und Lava. Maja ist übrigens die Großmutter der anderen drei!

4. Februar 2019

Heute war es soweit…. Norris ist nun auf dem Weg in sein neues Leben!
“Lux et tenebris”, Licht und Finsternis, war ein Leitspruch von Regina Lahmann, den er als Marke am Halsband aus Wien mitbrachte. Nun wünschen wir ihm von Herzen, dass er unterwegs ist in eine lichtvolle Zukunft! Mach’s gut, du lieber Bär, wir denken an dich und freuen uns schon darauf, weiterhin von dir zu hören….

2. Februar 2019

22. Tag der Trächtigkeit (von ca. 63) – und es war etwas zu sehen!! Die Fruchthülle misst erst ca. 1cm und die Fruchtanlage gerade mal 2mm! Unglaublich, welches Wachstum die Natur da vorlegt. Wir freuen uns nun sehr, dass es doch noch einmal Biene-Welpen geben wird!!! Sie hat halt auf ihren Prinzen gewartet 😉 …

31. Januar 2019

Brütet sie oder brütet sie nicht??? Sonnenbaden tut jedenfalls gut ….

30. Januar 2019

Hundegemüse koche ich grundsätzlich in meinem größten Topf. Dann wird es püriert und portionsweise eingefroren. Heute gibt es Möhre und Süßkartoffel…. Norris kann es kaum erwarten 😉

27. Januar 2019


Aus aktuellem Anlass setzten wir uns intensiv mit dem Fuchsbandwurm auseinander – und nein, meine Hunde sind nicht betroffen 😉 ! Warum es eine gute Idee ist, wenn der Hund keine Mäuse frisst, lesen Sie hier!

26. Januar 2019

Norris vorher und nachher. Ist der Unterschied nicht unglaublich? Ich freue mich so….

25. Januar 2019


Norris, Hahn im Korb, mit seinen drei Mädels…


18. Januar 2019


Endlich erwischten wir einmal ein paar Sonnenstrahlen für ein Norris-Update….
Es geht ihm gut. Fell und Muskulatur werden besser. “Wasserrute” und Platten auf den Schultern sind aber nach wie vor unverändert. Drinnen ist er entspannt, schläft gut und frisst hervorragend . Noch wird er recht restriktiv mit Huhn und Gemüse ernährt. Immer wieder erwischt er aber anderes…. und das hatte bisher noch keinerlei allergische Auswirkungen. Anfang Februar wird er umziehen. Wir drücken ganz fest die Daumen für eine weitere positive Entwicklung.

« 1 of 2 »

12. Januar 2019

2015 gab es die letzten Bienewelpen. Seitdem lehnte die Prinzessin jeden Bewerber ab. Erst der schicke und nette Baily konnte sie überzeugen und nun hoffen wir auf viele sable und ein paar tricolor Welpen um den 16. März herum !


Näheres finden Sie unter Wurfplanung!

1. Januar 2019

Während andere feiern, verbringen Hundemenschen den Silvesterabend eher so 🙂 !


Wir wünschen allen ein gesundes und aktives neues Jahr mit
neuem Glück
neuen Freuden
neuen Erinnerungen.