Aktuelles 2021

12. Juni 2021


Es ist so schön, dass momentan alle wieder zusammen laufen können!
Wer weiß, wie lange es noch mit Maja geht….
Von links: Biene (10), Aloha (5), Tulip (1) und Maja (fast 14).

10. Juni 2021


Es wird Zeit für ein weiteres Biene-Update!

Ein schneller Rückblick für neue Mitleser:
19. Dezember 2019   Unfall bei einem Rennflash:  Bänderriss am Karpalgelenk
9. Januar 2020   1. Operation: ein künstliches Ersatzband wurde eingesetzt.
11. März 2020   2. Operation: nachdem das Band gerissen war, wurde das Gelenk mit einem Implantat versteift.
11. August 2020   3. Operation: nach hartnäckigen Infektionen wurden 5 der 10 Schrauben wieder entfernt.
25. Januar 2021   4. Operation: nach kurzer Besserung, traten wieder Infektionen auf und das Implantat wurde entfernt.
Ausführlich berichtete ich unter Aktuelles 2020.

Leider war das Gelenk jedoch nicht stabil verheilt.  Sie zog sich wieder einen Anriss zu und musste wochenlang Gips tragen.

Inzwischen geht ihr – und damit uns – endlich recht gut!

Wir lassen sie momentan ohne Schutz laufen.

Der Vorteil: sie läuft problemlos wieder unsere Hunderunden mit.  Es ist so schön, sie wieder mit dabei zu haben!
Der Nachteil: das Risiko einer erneuten Verletzung besteht nach wie vor. Wie unsere Tierärztin sagt: das versteifte Gelenk bleibt ihre Sollbruchstelle. Somit trägt sie auch weiterhin rund um die Uhr ein Geschirr, um sie jederzeit halten und heben zu können.
Abgenommen hat sie…. bei 55cm Schulterhöhe wiegt sie zur Zeit 18,4kg. Ich vermute, dass es nach wie vor verlorene Muskelmasse ist.
Momentan haben wir die Möglichkeit, ihr Bein mit Magnetresonanz zu unterstützen. Der OP-Arzt schlug das vor und dann ergab sich die Möglichkeit, ein Gerät ausleihen zu können. Vielen Dank noch einmal dafür ❤ !
Wir hoffen also weiterhin, dass alles gut wird und freuen uns, dass sie jetzt wieder eine gute Lebensqualität hat!

7. Juni 2021

Inzwischen sind alle Welpen ausgezogen und wir können Tulips ersten Geburstag feiern!  Kräftig und groß ist sie geworden:  in der Höhe leicht über dem Standard und momentan etwas über 19kg schwer.  Sie passt so gut in unser kleines Rudel und wir sind täglich dankbar dafür, dass sie hier sein darf!  Herzliche Glückwünsche, meine Süße, auf noch viele spannende und lustige Jahre zusammen!

17. Mai 2021

Wieder einmal ein kleiner Auszug aus dem Welpentagebuch.  Tulip und ihr Lieblingswelpe….

9. Mai 2021

Tulip freut sich über Welpenbesucher:


5. Mai 2021

Unsere liebe Maja, Urgroßmutter vom aktuellen Wurf, die im Juni 14 wird:


28. April 2021

Mit dieser netten Erinnerung, inzwischen fast 10 Jahre alt, gratulieren wir unserem D-Wurf zum 10. Geburtstag:


Auch unsere Biene ist dabei und darf heute den ersten zweistelligen Geburtstag feiern.
Wir wünschen ihr, uns und allen sieben Geschwistern noch ganz viele “Happy Returns”!

27. April 2021

Mit zwei besonders netten Bildern melden wir uns aus dem Welpenauslauf!
Fast täglich aktualisieren wir unser Wurftagebuch!



22. April 2021

12 Tricks für mehr Harmonie…..  ganz klar, dass ein Kurzhaarcollie da ganz vorne dran stehen muss!
In diesem Fall ist es der Biene-Sohn Ede, Kalalassie’s High End.  Sehr gut macht er sich in der Wohnzeitschrift!

10. April 2021

Weiter geht’s mit der namentlichen Vorstellung im aktuellen Wurftagebuch!

8. April 2021

Wir sind so erleichtert, dass unsere Welpen von Sixtus und Aloha nun gesund und sehr munter in der Wurfkiste liegen:  Drei sable Hündinnen und drei Rüden (zwei Tricos, ein Sable) wurden am 66. Trächtigkeitstag per Kaiserschnitt geholt.

Aloha musste wegen Einblutungen in der Gebärmutter leider kastriert werden, aber es geht ihr prima.
Die Welpen sind die dicksten die wir jemals hatten (zwischen 360 und 420g) und äußerst vital. Aloha ist wieder begeisterte Mutter und nahm sie noch in der Praxis sofort an! ,

7. April 2021

Aloha brütet gründlich.  Mit Tierarzt-Begleitung warten wir immer noch….


5. April 2021

Find the difference 😉 :

4. April 2021


1. April 2021


Die Milchbar liegt bereit!  Schön im Schatten – die Kühlkette darf nicht unterbrochen werden!

30. März 2021

Ab dem 56. Tag sind Welpen theoretisch lebensfähig.  Testen möchte ich das nicht, denn Colliewelpen sind ja manchmal erstaunlich klein und leicht verglichen mit anderen Rassen.  Ich kenne Sheltiewelpen, die bei der Geburt schwerer sind als so mancher Colliewelpe.  Von daher bin ich froh, dass sich bisher jeder Wurf Zeit ließ und pünktlich erst am 63./64. Tag schlüpfte.
Dennoch sollte man ja vorbereitet sein und das sind wir nun:

29. März 2021

Wir nähern uns der Zielgeraden!  In einer Woche wird ausgepackt!


28. März 2021

Powerbetteln!


Dabei wurden die Portionen ja schon aufgestockt.  Aber einfach nicht genug….


26. März 2021


Fünf Jahre sind eine lange Zeit im Hundeleben.  10 Welpen schlüpften damals und Aloha war eine davon.  Inzwischen ist sie selber mehrfache Mutter und die gute Großmutter Maja im Hintergrund hat sich leider in die selbstgewählte Rente zurückgezogen.  Immerhin ist sie noch bei uns….
Herzliche Glückwünsche Lava, Easy, Queenie, Aloha, Flukra, Sirius, Neo, Henry, Elliot und wir denken an Loki und sein Herrchen…

24. März 2021

Hundefutter aus dem Forellenteich!


Wir wohnen in den “Brunnenwiesen”.  Der “Brunnen” ist ein alter eingefasster Löschteich in dem privat Forellen gehalten werden.  Mehrmals im Jahr werden die geräuchert verkauft.  Karfreitag ist wieder so ein Termin.  Wir bekommen dann die Innereien.  Unsere Hunde mögen sie auch roh, aber meistens erhitze ich sie kurz in der Mikrowelle.  Sie sind dann wohl noch schmackhafter (sagen die Hunde!) und für mich leichter zu portionieren.  An Ostern gibt’s dann noch die geräucherten Häute und Köpfe – eine Delikatesse (sagen die Hunde!).

22. März 2021

Nun sind es nur noch genau zwei Wochen bis zum errechneten Termin!


20. März 2021

Frühlingsanfang!


17. März 2021


Es wird wieder einmal Zeit für ein weiteres Biene-Update.
Die guten Nachrichten:  die Infektionen sind wir los!
Leider wird das aber von den schlechten Nachrichten weiterhin überschattet….

Das Problem: beim Versteifen wird der Knorpel am Gelenk entfernt, was aber nicht völlig spurlos geht. Das Zusammenwachsen am dünnen Hundebein mit wenig Auflage ist eh schon problematisch und minimale Knorpelreste erschweren es dann zusätzlich.

Nachdem das stützende Implantat wegen der unendlichen Infektionen wieder entfernt wurde, ist das Gelenk ungeschützt.  So kam es zu einem Anriss und deswegen trägt sie nun wieder Gips.  Sechs Wochen absolute Schonung.  Da ich ja auch an Krücken laufe, humpeln wir gemeinsam zur Aussichtsbank und ansonsten bleibt ihr der Garten.  Nur gut, dass sie so gern zu unserer lieben Tierärztin geht, denn zweimal wöchentlich muss sie aufwändig neu verbunden werden.

Trotz aller Mühe verursacht der Gips Scheuerstellen und das belastet zusätzlich.  Meine Sorge ist die Zukunft – wie belastbar wird das Gelenk mittelfristig werden???  Die Tierärztin nennt es ihre Sollbruchstelle :-/ . Seit dem Bänderriss im Dezember 2019 ist dieser so bewegungsfreudige Hund nun zur weitgehenden Bewegungslosigkeit verdammt und sie tut mir von Herzen leid.  Es ist so deprimierend.

Immer wieder werde ich von Welpeninteressenten nach den Kosten der Hundehaltung gefragt.  Ich nehme das mal wieder zum Anlass, auf eine OP-Versicherung hinzuweisen.  Wer solche Tierarztkosten, die jederzeit und für jederhund anfallen können, nicht aus der sogenannten “Portokasse” zahlen kann, sollte zumindest für mögliche Operationskosten versichert sein!

15. März 2021

Nur noch genau drei Wochen bis zum errechneten Termin!
Man muss es wissen, um es zu sehen 😉


12. März 2021

Die braven Krücken-Begleithunde….  in einer Woche werde ich den Gips-Ersatzschuh hoffentlich wieder los!


10. März 2021


Wir erinnern uns heute an die Importamerikanerin Prada, die 2014 einen Wurf bei uns hatte.  Von ihrem europäischen Nachwuchs ging bisher leider kein Hund in die Zucht – bis gestern.  Wir sind nun sehr gespannt auf einen Wurf in der Schweiz bei “Silver Serenity” mit Pradas Sohn John Boy.  Leska, die Hündin, hat auch eine spannende Ahnentafel, da sie einen tollen Langhaarcollie als Vater hat.  Beide Hunde sind übrigens langhaarfaktoriert, was bei uns in Deutschland durch die Zuchtordnung leider seit wenigen Jahren untersagt ist. Nicht, dass wir unbedingt langhaarige Welpen in unseren Würfen wollen, aber es ermöglicht eben auch solche Würfe. Tulip & John Boy wäre aus diesem Grund zum Beispiel leider nicht möglich.

8. März 2021


Jetzt sind es noch genau vier Wochen bis zum errechneten Termin.
Wir wollen jetzt wöchentlich Standfotos machen – das nächste dann also am kommenden Montag!

7. März 2021


Heute wird unsere Tulip schon neun Monate alt!  56cm hoch und 17,4kg schwer ist sie.
Noch warten wir auf ihre erste Läufigkeit.
Alle lieben sie, ganz besonders aber nach wie vor Aloha.  Was ihr durchaus Freiräume verschafft, denn sie kann sich vieles erlauben. Neulich beobachtete ich sogar, wie Aloha einen Rüffler von Biene unterband.  Niemand darf “ihre” Tulip zurechtweisen!  Dabei ist sie ja “nur” ihre Adoptivtochter, die allerdings einzog, als Aloha durch Lavas Welpen im Welpenaufzuchtmodus war.  Nur gut, dass Tulip prinzipiell so eine nette und unproblematische Junghündin ist!

4. März 2021

Und zack, schon wieder Halbzeit!  Noch ist fast kein Unterschied zu sehen. Wir sind gespannt….


2. März 2021

Wie schön, wenn in Coronazeiten “positiv” mal wirklich positiv ist 😀 !

Heute war endlich der lang ersehnte Tag des Ultraschalltermins.  Bis zuletzt hielt Aloha uns im Dunkeln.  Eventuell konnte ich zwei Zentimeter Zuwachs beim Bauchumfang messen – weitere Anzeichen waren keine da.  Umso mehr bangt man dem Ultraschall entgegen – und ist umso glücklicher, die blinden Passagiere zu entdecken!  “Wir” sind trächtig – und wir freuen uns sehr!

26. Februar 2021

Halbzeit bei mir.
Bei Biene ist leider nichts sicher….


25. Februar 2021


Ich kann einfach nur wiederholen, was ich 2019 am 24. Trächtigkeitstag schrieb – exakt so ist es diesmal wieder:
<<Heute ist der 24. Tag (von nur 63) der erhofften Trächtigkeit. Ich kenne sie ja alle auswendig, die möglichen frühen Anzeichen einer Hundeträchtigkeit, als da sind: erhöhtes Ruhebedürfnis, Übelkeit mit vorübergehender Futterverweigerung, zeitweise klarer Ausfluss. Und wie alle unsere Hündinnen zeigt auch Aloha wieder keins davon 😉 . Sie ist wie immer. Fast. Sie ist braver. Unterwegs kann ich gar nicht aufhören, sie zu loben. Sie bleibt um unmittelbaren Umkreis, orientiert sich ständig immer wieder zu uns um. So ein guter Hund!>>

24. Februar 2021


Hunde, unsere Lebensabschnittsbegleiter…
Der junge Mann auf dem Foto ist inzwischen Abiturient. Belle, die hier auch mitläuft, hat ihn all die Jahre begleitet (und wurde übrigens Bienes Mutter).

Nicht alle Geburtstage erwähne ich hier. Ich gratuliere auf Facebook und schreibe die an, die dort nicht mitlesen.
Aber ein 12. Geburtstag ist es wert, erwähnt zu werden.  Es freut mich besonders, dass ich immer noch allen Neunen gratulieren kann und dass es auch mit allen noch zumindest sporadischen Kontakt gibt.

Noch gute Jahre wünschen wir unserem B-Wurf: Belle, Frieda, Shona, Claire, Lizzy, Macy, Pete, Conrad und Nick! Lasst euch feiern!

22. Februar 2021


Spazierensitzen auf der Aussichtsbank!


20. Februar 2021

Jedes Jahr haben wir im frühen Frühjahr und Herbst auffällig viele Rehbegegnungen.  Erst heute Morgen kreuzte wieder ein Reh unseren Weg – und Aloha ließ sich sofort stoppen. Tulip orientierte sich total an Aloha.  Sie zeigte bisher nur Interesse an auffliegenden Krähen, ist aber so futtermotiviert, dass sie sich sehr leicht umlenken lässt.

Passend zum Thema bekam ich ein Video von Biene-Sohn Conner (7,5 Jahre alt) und Aloha-Sohn Findus (2,5 Jahre alt).  Eine entgegenkommende Spaziergängerin hatte vorgewarnt, dass um die Ecke 10-15 Rehe stünden.  So packte sie rechtzeitig das Handy aus.  Ich möchte aber betonen, dass das nicht selbstverständlich ist, sondern das Ergebnis von gutem präventiven Antijagdtraining von Anfang an. Den hohen Erregungslevel sieht man den beiden nach wie vor an:


18. Februar 2021

Zusammen mit Biene bin ich nach wie vor im verschärften Lockdown 🙁 .
Die Frage ist, wer hier wen spiegelt…..


16. Februar 2021


Kaninchen gibt’s hier keine. Und Hasen sehen wir nur sehr wenige. Aber Rehe gibt es viele und wir begegnen ihnen regelmäßig. Aloha sind sie nicht gleichgültig. Und einem schnellen Sprint war sie nie abgeneigt. Also war sie oft mit einer langen Leine gesichert.

Seit ca einem halben Jahr aber fällt uns auf, dass sie auch dann blieb, wenn die Rehe völlig überraschend auftauchten und die Leine gerade mal schleppte. Anfangs fragt man sich dann, ob sie’s wohl übersehen hat?? Aber Aloha übersieht doch niemals nichts!

Heute dann querten sie vor meinem Mann den Waldweg und es war völlig eindeutig: sie stand und schaute. Paaaaarty!!!!! Auch eine Aloha wird erwachsen!

Aber immer noch kommt die Nachfrage nach der “Rasse ohne Jagdtrieb”. Erst neulich wieder:

<<Ich habe mir auch andere Homepages angeschaut und habe überraschenderweise festgestellt, dass die das Wesen des Kurzhaarcollies völlig anders beschreiben als Sie. Sie schreiben, dass der Kurzhaarcollie kaum einen Jagdinstinkt hat sowie kaum einen übersteiegrten Hütetrieb. So wie es aussieht, gehen die Meinungen hier wirklich sehr auseinander… >>

Ja, bisher konnte noch jeder meiner Collies letztendlich auch bei Wildbegegnungen zuverlässig frei laufen. Aber bei allen dauerte es und von selber ging es auch nicht. Es mag diese Collies geben, die keinerlei Wildinteresse haben. Aber so selbstverständlich wie manchmal behauptet, ist das sicher nicht!

15. Februar 2021

Erinnerung an den Rosenmontag 2018 – Aloha als Langhaarcollie!

14. Februar 2021

Aloha grüßt Sixtus:


11. Februar 2021

Plastitüte übern Gipsschuh und raus in den Schnee!
Tulip geht dieses Jahr als Schneekönigin…


10. Februar 2021


Wenn ich nun ständig das Sofa besetze, muss sich die beste Maja natürlich ein anderes Plätzchen suchen…


8. Februar 2021


Wie schrieb ich weiter unten:  “Was, wenn 2020 nur der Trailer für 2021 war?”
Leider sieht es hier ganz danach aus.  Ich bin schon wieder außer Betrieb 🙁 .  Ich fiel im Haus über eine Türschwelle und außer einer Kopfwunde zog ich mir einen Mittelfußbruch zu.  Der Kopf macht keine Probleme, der heilt nach dem Nähen prima vor sich hin.  Aber der Fuß behindert mein tägliches Leben enorm.  Wie gut, dass wir zu zweit für die Hunde da sein können….  wäre ich alleine, müsste ich sie nun außerhäusig unterbringen.  Immerhin:  bis zu den Welpen sollte ich wieder fit sein!

7. Februar 2021

Wenn es geklappt hat, ist die erste Trächtigkeitswoche bereits vorbei.
Einen Trächtigkeitskalender für diesen Wurf habe ich hier zusammengestellt:

2. Februar 2021

Nach knapp 1000km “on the road” sind wir wieder zu Hause angekommen und hoffen nun auf wunderbare Welpen in tricolor und zobelweiß von Sixtus & Aloha am oder ums Osterwochenende herum!  Näheres unter Wurfplanung….

31. Januar 2021

Wochenend-Wundversorgung auf unserem Esstisch 🙂 :


29. Januar 2021


Meine Hunde lieben Targetarbeit jeder Art!
Vor Jahren, als die Winter noch schneereicher waren, begannen wir, sie bei abtauendem Schnee zu Restschneeflecken zu schicken.  Das verstanden sie außerordentlich schnell – der weiße Schnee hebt sich so deutlich ab.
Und obwohl wir, schneebedingt, es höchstens ein paarmal im Jahr übten und in den letzten Jahren zum Teil gar nicht, konnten sie es in diesem Jahr auf Anhieb wieder.  Und finden es sooo toll !
Sogar die alte, taube Maja macht sich eifrig auf den Weg, wenn sie die anderen hinrennen sieht!

27. Januar 2021

Ausgehfertig!

Nach der vierten Bein-OP haben wir mehr Erfahrung als uns eigentlich lieb ist mit Verbandschutz!
Deshalb möchte ich noch einmal unseren vielfach bewährten Hunde-Gummistiefel empfehlen!

Ich nehme einen möglichst festen Gummihandschuh, schneide die Finger soweit ab, dass sie nur noch leicht zusammenhängen, ziehe ihn über den Verband/Gips und forme aus Panzerband passgenau einen Schuh. Das hält prima und da der Stiefel so “auf Maß” gemacht wurde, verliert ihn der Hund auch nicht. Ist der Verband hinterher dünner, bekommt sie auch einen schmaleren Stiefel.
Ich kaufte die Handschuhe in verschiedenen Größen, so dass ich immer einen passenden habe.

26. Januar 2021

Leben mit (krankem) Hund:

25. Januar 2021

Überstanden!


Ein Kilo (oder so) ist sie nun leichter!  Das Implantat ist wieder draußen.
Vier Wochen Schonen liegen nun vor uns und dann ist hoffentlich alles endgültig überstanden!

24. Januar 2021

So sieht’s zur Zeit leider aus 🙁 :


Was mich besonders besorgt sind die auf Portalen zahlreich angebotenen Mischlingen aus problematischen Rassen. Malinois x Herdenschutzhund. Ridgeback x Dogge. Husky x Australian Shepherd. Staffordshire Terrier x Dogo Argentino. Da werden manche “Züchter” richtig kreativ. Wie sollen die in die richtigen Hände kommen? Wenn nicht, sind Beißvorfälle wohl vorprogrammiert und alle Hundehalter werden es mit weiteren Einschränkungen büßen müssen.

22. Januar 2021

Coronabedingt wird ja mehr gepuzzelt.  Hier auch 🙂 !
Bitte das Bild anclicken:


21. Januar 2021

Die Bein-Invaliden:


Während ich noch weiter an der Streckung und Beugung arbeiten muss, wurde nun entschieden, dass Biene baldmöglichst operiert werden soll.  Das Implantat muss wieder raus – und dann wird hoffentlich alles gut!

20. Januar 2021

Und weiter geht’s mit dem Lockdown…..


…  was für ein Hundeleben!


16. Januar 2021

Wir mussten einfach noch einmal hinauf auf die Alb und den Tiefschnee genießen!
Vielen Dank an Maren Leuker für die schönen Fotos von Tulip!

15. Januar 2021


Wir warten auf Alohas Läufigkeit – und hoffen weiterhin, dass uns die dann aktuellen Corona-Einschränkungen keinen Strich durch die Rechnung machen werden 😐 !

14. Januar 2021


Biene mag zwar Probleme mit Bakterien haben, aber die Viren hat sie voll im Griff!

13. Januar 2021

Unsere liebe Maja…. 13,5 Jahre alt:


8. Januar 2021

Im letzten Herbst schrieb jemand:  “Was, wenn 2020 nur der Trailer für 2021 ist?”

Ich bin ja grundsätzlich optimistisch.  Aber allzu gut macht sich der Jahresbeginn bisher nicht.  Auch für uns nicht.  Völlig unerwartet kam bei Biene die Infektion zurück.  Nachdem es ihr nun drei Monate rundum gut ging, traute ich meinen Augen nicht, als mir auffiel, dass sie ihr Bein wieder verstärkt leckt.  Leider bedeutet das mit Sicherheit, dass es sich nicht um eine oberflächliche Infektion handelt, sondern dass sie vom Implantat ausgeht.  Eine Entfernung wird sich nun wohl doch nicht vermeiden lassen.  Obwohl die erste Operation jetzt ziemlich genau ein Jahr zurückliegt, haben die behandelnden Ärzte Bedenken, ob die Mineralisierung vollständig abgeschlossen ist.  Um Zeit zu gewinnen, wird sie nun also vorerst wieder mit Antibiotika behandelt werden. Bienchens ganz persönliche unendliche Geschichte…  sie tut uns so leid.

7. Januar 2021


Heute ist Tulip genau sieben Monate alt – 16,5kg schwer und geschätzte 54cm hoch.

Ich fotografierte sie extra mit Geschirr und Schleppleine – denn nun, vor der ersten Läufigkeit, ist sie definitiv in der Pubertät. Danach nennt sich’s offiziell Adoleszenz… und ich denke, das wird die eigentlich anstrengendere (und deutlich längere!) Phase sein.

Momentan können wir uns nicht beschweren! Krähen und Bussarde werden gerade interessanter – aber der schnelle Rückruf klappt noch 1a. Den Weg kreuzenden Rehen begegneten wir bisher noch nicht ….

Neulich rannte ein Mann über eine Wiese – was in ihrem Weltbild bisher so noch nicht vorkam. Der musste wild verbellt werden. Was mal ein rechter Colliezei-Hund werden will…. !
Jogger, Fahrradfahrer usw sind bekannt und werden bisher als uninteressant eingestuft. Hilfreich ist sicher, dass sie ungemein verfressen ist!
Aloha ist sich nach wie vor sicher, dass sie ihre Tochter ist. Tulip hängt ihr ständig im Nacken und Aloha lässt sich alles gefallen. Da kommt sie eher zu mir, damit ich sie abpflücke, als dass sie ihr selber Bescheid gibt. Aloha könnte das durchaus selber, aber sie liiiiebt sie doch ….

Mit Biene ist Tulip vorsichtiger. Mit ihr gibt’s höchstens mal ein nettes Zerrspiel. Biene hat allerdings Probleme, wenn es für jeden Hund einen Snack gibt. Tulip schlingt ihren Anteil hinunter und hofft, dass bei Biene etwas abfällt. Wobei sie keinerlei Hemmungen hat, zu klauen, was zwischendurch am Boden landet. Auch Biene wehrt sich nicht…. lieber sucht sie ein geschütztes Plätzchen und hofft auf meine Hilfe.

Komplett verwöhnt also von der vierbeinigen Wahlverwandtschaft….

6. Januar 2021

Maja kann Lockdown!


2. Januar 2021

So lange die weihnachtliche Kulisse noch steht muss sie genutzt werden ….   Für alle vier ist Fotomodell ernsthafte Arbeit – und Arbeit wird immer hochwertig belohnt und ist (nicht nur deshalb) sehr beliebt:

1. Januar 2021

Wir wünschen allen Zwei- und Vierbeinern ein gesundes neues Jahr und hoffen auf Zeiten, wo nicht nur Mensch-Hunde-Kontakte wieder erlaubt und willkommen sind!


Nach einem in Grenzen geselligen Weihnachten bereiten wir uns nun auf einen ruhigen Januar vor und hoffen dann, dass wir Alohas Läufigkeit erfolgreich nutzen können. Zuletzt wurde sie am 1. Mai 2020 läufig.  Pünktlich sind meine Hündinnen nie, aber ab acht Monaten können wir anfangen zu warten….