Aktuelles 2024

29. Februar 2024

Geocaching…  unseren ersten Cache loggten wir vor 20 Jahren am 1.1.2004! . Aber schon zuvor waren wir aktiv ohne einen Account zu haben.  Aktuell geloggt haben wir 1062 Funde!  Vor allem in Urlaubszeiten haben wir Spaß daran, uns abgelegene Plätze, originelle Verstecke und schöne Runden anzeigen zu lassen.  Besonders spannend finden wir, dass auch die Hunde beim Suchen helfen können.  Deshalb liebe ich auch die ganz einfachen “Wurzelcaches”, die die Hunde aufspüren können.  Ich vermute, dass sie die “nicht-natürlichen” Stoffe und auch die menschlichen Spuren riechen.  Belohnt wird, wenn sie es durch Scharren anzeigen….

27. Februar 2024


Erst seit der Qualzuchtdebatte ist vielen von uns der Begriff “Vibrissen” geläufig.  Zuvor sprach man vielleicht von Tast- oder auch Schnurrhaaren und wusste, dass sich vor allem Katzen damit orientieren.  Inzwischen sind sie vor allem bei manchen Hunderassen zum Thema geworden.

Seit etwa zwei Jahren ist es nämlich verboten, Vibrissen zu kürzen.  So wurde das vor allem für Rassen, deren Fell geschoren werden muss, ein großes Thema.  Bei Pudeln oder Powder Puffs zum Beispiel rasierte man die gesamten Schnauzen, bei anderen, wie dem Lagotto oder Schnauzer, müssen sie regelmäßig gekürzt werden.  Auch für die so beliebten “Doodels” gilt das Verbot natürlich.  Bart ist “in”.  Scheren und Schneiden nennt sich jetzt “Teilamputation” und ist nicht mehr erlaubt.  Damit gilt das Kürzen der Vibrissen als Körperverletzung und wäre theoretisch strafbar.  Eigentlich dürfen weder private Hundehalter noch Hundefriseure die Länge der Vibrissen ändern.  Da die Hunde mit ungeschnittenen Bärten aber wirklich Probleme bekommen, sorgt das für reichlichen Diskussionsstoff.  Denn als einzige Alternative bleibt um die Gesichtshaare (es gibt auch Vibrissen über den Augen und auf den Wangen) herumzuschneiden.

Ich liebe die Vibrissen meiner Hunde und bin dankbar, dass die Collies dieses Problem nicht haben.  Auch die Langhaarcollies haben kurzhaarige Gesichter.

22. Februar 2024

Wenn Abba bettelt …
Da meine Collies nur selten mal auf dem Rücken liegen, bestärkte ich das bei Abba von Anfang an, wenn sie es einmal zufällig machte. Inzwischen bietet sie das dauernd an – weil es sich lohnt! Jetzt muss ich es noch unter Signal stellen….

18. Februar 2024


Leben ist das, was passiert, wenn man andere Pläne hatte.  Haku und seine Familie hatten sicherlich andere Pläne, aber es ist wie es ist:  Ein Biene-Sohn, knapp 9 Jahre alt, kastriert, braucht einen neuen Lebensplatz.

Es geht um Haku, Kalalassie’s Hippie High Ho, https://www.smooth-collie.net/view.php?id=12429

Bei seiner momentanen Familie kann er leider nicht länger bleiben, da er zunehmend Stress mit den Kindern und deren besuchenden Freunden im Haus hat. Hinzu kommen persönliche und gesundheitliche Probleme der Besitzer.

Haku ist rassetypisch sehr verspielt und agil und ein freundlicher Hund ohne Aggressionen.

Er ist jagdlich motiviert und sollte aus diesem Grund an der langen Leine bleiben. An der Leine kann er Wild und Katzen aber gut aushalten. Ängstliche oder angriffslustige Katzen sind für ihn schwer auszuhalten, daher wünscht er sich ein katzenfreies Zuhause.

Er hat keine Probleme mit anderen Hunden und wäre sicher auch glücklich mit einem (oder mehreren) anderen Hund(en).

Er würde sich einen eingezäunten Garten wünschen, in dem er sich ganz frei bewegen darf.

Er kann gut alleine bleiben und bleibt lieber im ruhigen Zuhause, bevor er in ein Restaurant mit gehen muss.

Haku hat einen empfindlichen Magen. Er hat Futtermittelunverträglichkeiten, vor allem Huhn, Rind und Wild verträgt er nicht. Zur Zeit bekommt er Nassfutter Dosen, reines Lammfleisch mit frischem Reis und Gemüse dazu, als Leckerli Trockenfleisch. Auch bei Stress reagiert er schnell mit Durchfall.

Vor allem schreiende, rennende Kinder im Haushalt (auch wenn er sie nur hört) sind für ihn schwer auszuhalten und er möchte dann gerne maßregeln. Aus diesem Grund sucht er ein Zuhause ohne Kinder, bzw. nur mit älteren Kindern, die gewisse Grundregeln verstehen und einhalten können.

Er liebt seine Ruhe und wünscht sich aus diesem Grund ein ruhiges Zuhause mit immer wiederkehrenden Strukturen. Er ist kein Stadthund und mag am liebsten ausgedehnte, ruhige Spaziergänge in der Natur.  Auch für Hundesport ist er nicht geeignet (das ist für ihn zu aufregend und schlägt ihm auf den Magen), allerdings liebt er kleine Agility-Einheiten auf dem Gassigang (auf einen Baumstumpf hüpfen, etwas umrunden, auf Baumstämmen balancieren, Dummy-Suche, er ist offen für fast alles und liebt gemeinsames Spiel…)

Bei Interesse kann natürlich der Kontakt zur Besitzerin hergestellt werden zum Austausch von weiteren Infos.

 

Haku lebt momentan in der Nähe von Rothenburg ob der Tauber.

14. Februar 2024

Aloha schickt Valentinsgrüße!

13. Februar 2024

Frisch verwogen!  Tulip wiegt mit 3,5 Jahren 19,6kg und Abba mit 7,5 Monaten 16,15kg.

8. Februar 2024

Weiberfasnacht…. Biene ist dabei!!
Schon lange geplant, endlich verwirklicht: Biene geht als 🐝!!

6. Februar 2024

Unser O-Wurf feiert heute seinen zweiten Geburtstag!!  Wir gratulierten allen, aber ganz besonders freuen wir uns über Yoko, die mit einer Herzkrankheit geboren wurde und der es nach wie vor bestens geht.  Yoko lebt mit anderen Kurzhaarcollies zusammen und kann ihre Lebensfreude voll ausleben!  Außer Globuli bekommt sie keine Medikamente und wir hoffen, dass das noch lange so bleibt!  Happy Birthday!!!

Yoko (sable) mit ihrer tricolor “Wahlschwester”

4. Februar 2024

Der besteste Platz!!!


3. Februar 2024

Kleinkinderbesuch….  ein Gitter und die Hausleine schont die Nerven von allen Beteiligten 🙂 :


31. Januar 2024

Einmal wöchentlich gehen wir Trailen!  Auch Abba hat das spannende “Spiel” längst verstanden und ihre Begeisterung ist groß.  Danach ist Sendepause 🙂 ….


29. Januar 2024


Bei herrlichstem Inversionswetter waren wir auf der Alb. Was für ein Temperaturunterschied – nur wenige Kilometer unterhalb der Hochebene zeigte das Auto noch 0° an und oben dann +7°!
Wir brachten ein paar Fotos mit, aber am meisten freue ich mich über die von Biene! Sie hatte so viel Spaß!! Im April wird sie 13 und das nach einem Unfall versteifte weiße Vorderbein stört sie nicht im geringsten!

26. Januar 2024

Drei abhaarende Hunde wollen mir wohl sagen, dass der Frühling schon in der Luft liegt!
Abba ist noch zu jung.  Sie bekam ja erst vor kurzem ihr Erwachsenenfell.  Aber ich habe mich bemüht, das Bürsten sehr positiv aufzubauen.  Das Ergebnis ist eine Abba, die sich dazwischendrängt sobald ich zur Bürste greife oder sich sogar, wie hier, unter Tulip legt!!


23. Januar 2024

Winterschlaf!


20. Januar 2024

Kalt, aber herrlich!  Bei -10°C trafen wir uns bei traumhaftem Wetter auf der Alb mit zwei Geschwistern aus dem G-Wurf: Karma und Willbow. Schön war’s, danke fürs Kommen!!


17. Januar 2024

Mit Annys Schwester Millie ist für den Sommer 2024 ein Wurf geplant!  Millie lebt im Bodenseeraum zusammen mit Biene-Sohn Fidel, der im Alter von acht Jahren einen neuen Platz suchte.  Inzwischen gibt es auch eine Homepage.  Ich freue mich sehr und drücke alle Daumen!

15. Januar 2024

Ravensburger bietet ein Memory mit eigenen Bildern an.
Es machte großen Spaß, Bilder auszuwählen – und mich zu erinnern….


12. Januar 2024

Das Pubertier trägt nun Tractive und Schleppe:

Es wurde nun Zeit, dass auch Klein-Abba einen eigenen Tracker bekam. In den letzten Monaten lief nur Biene damit herum. Nach Vorfällen mit der alten Emily und der alten Maja, tragen bei mir alle alten, (fast-)tauben Hunde einen Tracker. Abba ist nicht taub – aber sie kommt nun in das Alter, wo sie eventuell selektiv taub sein könnte 😉 .

Um zu zeigen, wie hilfreich solch ein Tracker sein kann, möchte ich kurz meine Geschichten mit Emily, Maja und Biene erzählen. Vor allem bei Emilys Geschichte bekomme ich immer noch eine Gänsehaut, weil es so gefährlich war 🙁 . Es war Winter damals und wir waren zu dritt mit mehreren Hunden in der Dämmerung unterwegs. Eine gut befahrene Bundesstraße lag zwischen unserer Runde und dem Parkplatz. Es ging so schnell. Nur kurz hatten wir den alten Hund nicht mehr im Bewusstsein – und weg war sie. Rufen hatte keinen Sinn, denn sie war taub. Bei Frostwetter, in der Dämmerung und nahe der Bundesstraße im Berufsverkehr war Emily verschwunden. Während zwei im Wald suchten, rannte ich zurück Richtung Parkplatz und blieb auf der anderen Seite der Straße stehen um sie dort notfalls abzufangen. Und dann sah ich unten, also auf der Parkplatzseite, einen Mann mit Emily am Gürtel ankommen. Sie hatte also alleine die Bundesstraße überquert 🙁  .
Ich weiß gar nicht, ob es damals schon die Tracker gab oder ob ich nur nichts von ihnen wusste. Uns blieb damals nur die Leine.

Auch die alte Maja lief anfangs ohne Tracker. Sie war nur einmal “weg” und wir voller Panik, bis wir sie dann hinter einer Gartenhütte in aller Ruhe Nudelsalatreste fressend wiederfanden!
Danach kam ein Tracker an den Hund. Und wieder war ich mit einer Freundin unterwegs als Maja plötzlich fehlte. Als ich merkte, dass sie weg war, wenigstens weitab von allen Straßen diesmal, konnte ich das Handy herausnehmen und sofort sehen, in welche Richtung sie gelaufen war. Ich fand sie dann in einem großen, sehr dichten Brombeergestrüpp wieder, wo sie weder vor noch zurück kam. So festgesetzt bellte sie dann auch. Aber es gibt viele Hunde, die in solch einer Situation nicht bellen würden – und so undurchdringlich, wie dieses Gebüsch war, hätten wir sie niemals gefunden 🙁 .

Viel weniger dramatisch ist die aktuelle Geschichte von Biene. Jetzt an Silvester in Frankreich war Biene weg. Das Handy zeigte uns sofort, dass sie in einen großen eingezäunten Garten gelaufen und hinter dem Haus beschäftigt war. Vielleicht war eine Katze verlockend gewesen??

Die junge Abba trägt momentan oft eine 5m lange Schleppleine mit Griff. Da ist meine Angst eher, dass sie sich bei einem unerwünschten Kurzausflug mit der Leine irgendwo festhängt. Und auch da wieder…. wenn der Hund nicht bellt, ist das eine potentiell tödliche Gefahr.

10. Januar 2024

Wir können beide so froh sein, Tulip zu haben. Abba, weil sie jederzeit bereit ist, sich in alle Körperteile beißen zu lassen und ich, weil Tulip das bereitwillig übernimmt ❤!


8. Januar 2024

Aus Kindern werden Leute und aus Welpen werden Hunde!  Abba ist jetzt 6,5 Monate alt und knapp 16kg schwer.  Auf den Lieblings-Schaukelstuhl passt sie aber immer noch!

5. Januar 2024

Leben mit Hunden 😀


4. Januar 2024

Große Freude über fütternden Kinderbesuch!


1. Januar 2024

Eine schöne Aussicht aufs neue Jahr!