Tagebuch L-Wurf

26. Januar 2020

Time to say goodbye

Nachdem Lennox nun zwei Wochen lang Einzelwelpe hier war und so aufwuchs, wie ein eigener Welpe aufgewachsen wäre, ist mir wieder klargeworden, dass ein Export in Länder die eine Tollwut-Impfung schon bei der Welpeneinfuhr fordern, kaum in Frage käme.  Dann müsste der Welpen nämlich bis zu einem Alter von 15-16 Wochen bleiben – was den Abschied ungemein erschweren würde.

Das betrifft inzwischen leider auch viele Nachbarländer wie zum Beispiel Frankreich, Holland, Belgien, Dänemark.  Österreich Wenige Länder wie die Schweiz und Finnland erlauben es nach wie vor.  Übrigens verlangt auch Deutschland seit 2014 diese Impfung, die erst ab 12 Wochen gegeben werden kann und die dann noch drei Wochen Wartezeit bis zur Gültigkeit verlangt.  Ein Im- oder Export ist also erst ab 15 Wochen möglich.  Die genauen Bestimmungen findet man hier.  Die erste Spalte gibt Bescheid ob die Tollwutimpfung auch bei Welpen verlangt wird oder nicht.  Angeblich sollten solche Neuregelungen den Import von Vermehrerwürfen aus dem Ostblock stoppen – doch die importieren natürlich weiter illegal, während es uns Züchtern erschwert wird.

Wir verabschieden uns also schweren Herzens von dem süßen Lennox, freuen uns aber gleichzeitig, wieder unser Wohnzimmer zurückzubekommen 🙂 .  Bis zum nächsten Mal!!!


Noch die kurze Statistik:
Zwei der Welpen werden erste eigene Hunde sein
Zwei der Welpen fniden einen weiteren Hund im Haushalt vor, einer davon ist ein Kurzhaarcollie
Leider zieht diesmal keiner der Welpen in einen Haushalt mit kleinen Kindern.
Aber zwei der Welpenfamilien sind Katzenhalter!

25. Januar 2020


Morgen wird uns Klein-Lennox verlassen. Noch einmal eine Reihe Action-Fotos:

24. Januar 2020

Wir lieben den Kong Wobbler als alternative Beschäftigung, wenn der Zwerg mal wieder nur Unsinn im Kopf hat:


23. Januar 2020

Die regelmäßigen, aufwändigen Verbandswechsel beim Tierarzt sind momentan Bienes einzige Ausflüge.  Immerhin durfte der Zwerg nun auch schon zweimal mit!

Er sitzt und guckt aufmerksam zu, muss aus dem Kabelsalat von Telefon und PC gerettet werden und zerfetzt das ihm gereichte Verbandsmaterial ! Super Sache, so ein Tierarzt-Besuch!

22. Januar 2020

Lennox lässt ausrichten, dass er aus dem Welpenparadies abgeholt werden will!
Das Leben ist schwer als Underdog….aber Aloha ist zu Recht empört:

21. Januar 2020


Genau 10 Wochen alt ist der Zwerg heute und er enwickelt sich prächtig:


20. Januar 2020

Postnatales Abhaaren….  wir haben uns schnell noch einen bluemerle Welpen daraus gebastelt!


19. Januar 2020

Lennox (aka Smiley) darf nun doch länger bleiben und wird zwischenzeitlich schon mal zur Küchenhilfe ausgebildet:


18. Januar 2020

Product Placement
Süßer Welpe mit Bettwäsche 😀


17. Januar 2020

Mal wieder ein Luftballon-Video vom mutigen Smiley, jetzt Lennox:


16. Januar 2020

Neun Wochen ist er nun alt:

14. Januar 2020

Leben mit Welpen….
Aus Gründen übernachte ich momentan hier.  Heute blieb die Matratze noch kurze Zeit liegen 🙂 :


13. Januar 2020

Schön, noch ein kleines Fotomodell hier zu haben!


12. Januar 2020

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt …  Aus Grippegründen darf Smiley, in Zukunft Lennox, eine Woche länger bleiben .
Da Biene mit Gipsbein den unverstellten Zugang zur Terrassentüre braucht, wir aber auch noch einen Aufbewahrungsort für Lennox wollten, wurde der Auslauf deutlich verkleinert. Alle scheinen mit der offenen Auslauftüre zufrieden zu sein :

11. Januar 2020

Noch ein Abschiedsvideo von Aloha mit den drei Übriggebliebenen.  Meine Hündinnen ziehen sich in der Zeit des Abstillens immer zurück von der gierigen Bande.  Ist das dann überstanden, gibt es noch einmal eine Phase der intensiven Zuwendung.  Man sieht, wie gut sich Alohas Gesäuge bereits zurückgebildet hat:


10. Januar 2020

Da waren’s nur noch drei…..


9. Januar 2020

Sie sind nun acht Wochen alt und damit sind sie schulreif!


Wir hatten einen sehr netten Einschulungstermin… und alle halfen mit, dass es ein bereicherndes Erlebnis für die Minis wurde. Ganz herzlichen Dank den lieben Helferinnen !

8. Januar 2020

Amor, jetzt Vinzent, hat uns heute bereits verlassen. Bevor er ging, filmten wir sie noch einmal alle zusammen:


7. Januar 2020

10. Ausflug unter Lebensgefahr
Noch einmal fuhren wir die längere Autobahnstrecke zum Segelfugplatz auf der Alb. Auch 2,5° mit Nieselregen konnten uns nicht schrecken. Inzwischen kennen sie die Sache gut und schlafen auch schon bei der Hinfahrt. Da wir keine Standheizung im Auto haben, wärmen wir sie in den zwei Boxen mit jeweils einem SnuggleSafe.
Morgen geht’s nochmal mit allen zur nahen Kläranlagenumrundung und dann verlässt uns auch schon der erste …

6. Januar 2020

Zeit für Standfotos….  immer wieder eine große Herausforderung 🙂
Ohne tatkräftige Hilfe und viel leckere Lachspaste wär das nichts geworden….  danke euch!


Hier in der Reihenfolge ihrer Geburt.  Pacco schaut in eine andere Richtung…..  auf diesem Foto steht er einfach deutlich besser als auf dem anderen.  Aber ich dachte, das schon passt so – Pacco war halt von Anfang an etwas anders 😀 :

5. Januar 2020

Der Ausflug zur Schnellstraße ist immer wieder ein äußerst spannendes Ziel.
Fahrende Autos kannten sie bisher ja noch nicht:


4. Januar 2020

Unser achter Ausflug – zum ersten Mal schick angezogen unterwegs 😉 :

3. Januar 2020


Diesmal wird kein Welpe in eine Familie mit kleineren Kindern gehen – was ich durchaus schade finde.  Mit entsprechend motivierten Eltern klappt das nämlich immer ganz prima.  Umso mehr freuen wir uns über Kinderbesuch.  Hier haben wir unseren Enkel mit Smiley fotografiert:

2. Januar 2020

Mit 10 Collies unterwegs auf der Schwäbischen Alb.  Verbunden mit einer längeren Autobahnfahrt….


1. Januar 2020

Die Minis bekamen um 23.00 nochmal einen Mitternachtssnack im Garten und die Gelegenheit  im Gebüsch zu verschwinden.  Es gab schon einige heftige Knaller, aber wie erwartet, war es ihnen völlig egal.  In dem Alter ist Geräuschangst noch kein Thema, das entwickelt sich meist erst mit den Jahren….  Die beste Vorbeugung ist weiter Donner und Schüsse positiv zu konditionieren….Ein nettes Video von gestern gibt’s auch noch:


31. Dezember 2019

Mit Bildern unserer letzten zwei Frostspaziergängen verabschieden wir uns ins neue Jahr!

30. Dezember 2019

Unsere Besucherstatistik sagt momentan 90 “neue” Besucher und 50 “Wiederholer” 😀 :


29. Dezember 2019

Nur 3,5 Wochen liegen zwischen diesen beiden Bildern!  Das Wachstum ist immer wieder unglaublich:

28. Dezember 2019

Unterwegs….
Auch im Winter fahren wir mit dem Auto raus – es ist allerdings schon eingeschränkter möglich als im Sommer: die Tage sind kurz, das Wetter ist schlecht, die Feiertage bremsen uns aus. Aber noch haben wir ja Zeit für weitere Ausflüge ….

27. Dezember 2019


Schon früh übe ich, dass sich erwünschtes Verhalten lohnt.  Springen sie bettelnd an mir hoch, ignoriere ich sie einfach und streichle oder füttere die brav Sitzenden.  Erste Erfolge zeigen sich dann erstaunlich schnell.  Mehr darüber kann man hier lesen oder im englischen Original.

26. Dezember 2019

Die sechs Wochen alten Welpen und der Kong Wobbler:


25. Dezember 2019

An den Weihnachtstagen ist immer wieder ein bequemer menschlicher Schoß frei:


24. Dezember 2019


Mit dem schönen Amor, der leider keine Hündin ist , wünsche ich allen ruhige, besinnliche Tage mit viel Zeit für Ihre Zwei- und Vierbeiner!

Hier noch weitere schöne Portraits (fotografiert von Juliane Schmidt) von allen, wie immer in der Reihenfolge ihrer Geburt:

23. Dezember 2019


Jeder Wurf bei uns hat Spaß mit lecker gefüllten Luftballons 🙂 .  Wir versuchen so, den Knall beim Platzen punktgenau mit guten Sachen zu verknüpfen.  Meistens gibt es in den Würfen ein oder zwei “Spezialisten”, die fürs Platzen zuständig sind….  die anderen freuen sich dann übers Futter.  Auch meine großen Hunde wollen nicht aktiv werden, lassen sich aber den Leckerchenregen nicht entgehen 😉 .

22. Dezember 2019


Full House 🙂 !  Der vorweihnachtliche Ansturm von lieben Welpenkuschlern…
Nach wie vor zählen wir mit und sind inzwichen bei einer Gesamtzahl von 105 Besuchern:  73 verschiedenen netten Menschen und 32 “Wiederholern”.  Danke für eure tatkräftige Hilfe bei der Welpensozialisation!!

21. Dezember 2019

Und irgendeinen trifft es in (fast) jedem Wurf….
Dieses Mal ist unser extravaganter Pacco wieder frei geworden:

Kalalassie’s low likelihood high impact, “Pacco” (MDR1 +/+) sucht wieder seine Menschen. Link zur Ahnentafel

20. Dezember 2019

Wenn es wettermäßig irgendwie geht, wird jetzt drunten im Garten gefüttert.
Neue Anregungen für sie und hilfreich für die Stubenreinheit…


19. Dezember 2019


Die zweite Ausfahrt mit Picknick im Grünen.
Alohas Begeisterung hält sich ja mittlerweile in Grenzen, aber sie bietet es immer wieder geduldig an – noch …. 

18. Dezember 2019


Heute sind sie genau fünf Wochen alt.  Zum ersten Mal arbeiten wir ja ernsthaft an der Klo-Konditionierung und ich muss sagen, es klappt noch besser, als ich mir das erhofft habe!  Sehr oft kann ich beobachten, wie sie auch weitere Wege auf sich nehmen und zum Klo rennen.  Besser klappt es naturgemäß mit den Häufchen….  viele Pfützen landen nach wie vor auf dem PVC.  Aber das ist ganz normal, das kennen wir genauso aus Zeiten mit weit offenen Terrassentüren und damit kann man gut leben.  Jeder Welpenhaufen, der im Pelletklo landet, hilft dagegen sehr beim Sauberhalten.  Er ist sehr einfach aufzulesen – ganz sicher besser als ihn vom PVC abzukratzen!

Da auch Züchter hier mitlesen, möchte ich unsere Erfahrungen kurz schildern:

1. Das Welpenklo muss groß sein.  Unsere Wanne sehe ich als die Mindestgröße an.  Auf der anderen Seite können wir unseres auch noch gut händeln, wenn es auf dem Kompost geleert werden muss.  Momentan ist das etwa alle 3-4 Tage nötig.
2. Es muss früh eingeführt werden.  Wir fingen  zu einer Zeit an, als sie noch voll gesäugt wurden.  Damit kommen sie erst gar nicht auf die Idee, die Pellets fressen zu wollen.
3. Wir finden die Strohpellets ausgesprochen geeignet.  Sie sind sehr saugfähig und zerfallen zu einem fast sandartigen Material.  Die Welpen liefen von Anfang an problemlos darauf herum.  Holzpellets sind härter – und prinzipiell gefährlicher, sollten die Welpen sie doch aufnehmen.  Wir gaben noch Luzernepellets dazu – des grasartigen Geruchs wegen.  Ich glaube aber nicht, dass das wirklich nötig ist, denn sie nahmen den Garten als Alternative sofort an.
4.  Wir bauten es genauso auf, wie man auch sonst an der Stubenreinheit arbeitet:  vor allem nach dem Schlafen, aber auch nach dem Füttern, setzte wir die Welpen ins Klo.  Immer und immer wieder….

17. Dezember 2019

Wir mussten das relativ milde Wetter ausnützen und waren zum ersten Mal mit dem Auto und zehn Collies unterwegs:


16. Dezember 2019

Schon länger arbeite ich ja mit Elementen der “Puppy Culture” von Jane Messineo Lindquist aus den USA.

Unter anderem wird das frühe Einführen von Markersignalen als Teil der sog. “Communication Trinity” empfohlen.
Die Welpen sollen früh erleben, dass sie selber Verhalten anbieten können und das auch gehört wird.

Wir haben nun mit 4,5 Wochen mit dem Clickern angefangen.
Als ablenkungsfreien Raum hat sich unsere Dusche erwiesen . Leider macht die Enge das Filmen etwas schwierig…..

Schritt 1 war das Konditionieren des Clickers….mit Pacco:  Video
Im zweiten Schritt wurde jedes Interesse an der Schachtel bestätigt…. mit Smiley:  Video
Und im dritten Video belohne ich so, dass der Welpe mit dem Futter wieder etwas von der Box weggelenkt wird, damit er danach wieder aktives Interesse daran zeigen kann …. mit Amor:   Video

Fortsetzung folgt !


15. Dezember 2019


Drei völlig verschieden gefärbte Welpen – und alle sind sie merle.  Ganz links die dunklegraue Anouk, in der Mitte der klassisch gefärbte Amor mit dem erwünschten silbernen Hellgrau und rechts unser bunter Hund, Pacco.

Dass sie Merle sind, ist auf den ersten Blick sichtbar bei Amor und Pacco….  bei Anouk vermuteten wir es und von daher wurde sie (wie die beiden anderen) getestet.

In Tschechien gibt es ein Labor, das sich auf das Austesten der verschiedenen Merle-Spielarten spezialisert hat.  Andere Labore geben nur merle oder nicht-merle an, aber Tilia testet aus, wie lang der genetische Schwanz des merle-Allels ist.

Um es ganz einfach zu sagen:  je länger, desto weiß!

Der Wert von Anouk ist niedrig…  “The size of the Merle allele: 254 bp (Ma)”
Der offzielle Name für diese Variante ist “Atypical Merle” (früher: Maltese Blue)
Würde Anouk mit einem tricolor Rüden Merle Welpen bekommen, hätten sie alle ihre dunkelsilberne Farbe.

Amor: “The size of the Merle allele: 268 bp (M).”
Er hat das “Standard” Merle-Allel (auch klassisches Merle genannt). Er wird das auch so an seine Nachkommen vererben, er kann keine Harlekin-Merle Nachkommen bekommen.

Und Pacco:  “The size of the Merle allele: 273 bp (Mh)”
Er nennt sich “Harlekin Merle”.
In den USA wäre Paccos Farbe anerkannt.

Anouk und Pacco sind für unseren Club Fehlfarben.   Wir nennen sie aber lieber Sonderlackierungen 😉 .

Ausführlicher erklärt findet man es hier!

14. Dezember 2019

Orion wünscht eine gute Nacht!


13. Dezember 2019

Am liebsten hätte sie Anouk mitgenommen … ! 

12. Dezember 2019


Süßes rundum….  Vierbeiniges im Welpenauslauf und dazu Elisenlebkuchen zum Kaffee oder Tee serviert:

Kalalassie’s Elisenlebkuchen
6 Eier
175g Honig oder 350g Zucker
500g Nüsse oder Mandeln oder gemischt
400g Orangeat, kleingehackt
2 Msp. Nelken
2 Msp. Muskat
2 TL Zimt
1 TL Kardamon
Obladen
Schokolade zum Glasieren

Den Teig über Nacht im Kühlen stehen lassen und dann erst verarbeiten.
Mit einer Lebkuchenglocke aufs Blech setzen.
Hell backen!  Bei mir sind`s bei 150° ca. 18 Minuten.
Ich serviere sie am liebsten gekühlt aus dem Kühlschrank.

11. Dezember 2019

vorher – nachher

10. Dezember 2019


Da der Papa CEA und DM Träger ist und die Mama MDR1 Träger, testete ich den Wurf bei Laboklin.
Da Anouk und Pacco mit Sicherheit nicht in die Zucht gehen und für den normalen Hundehalter nur MDR1 relevant sein könnte, wurde bei beiden nur das getestet:  Anouk ist Träger (+/-) und Pacco genetisch frei (+/+).
Hier ein Link zu MDR1.

Bei den anderen fünfen wurden alle drei Werte getestet.  Bis auf Amor sind alle MDR1 genetisch frei (+/+)!
Weiter sind Orion und Forrest DM Träger (N/DM)
und Lotto, Amor und Smiley CEA Träger (N/CEA)

Das “N” steht jeweils für das dominante gesunde Gen.  CEA und DM sind rezessiv und kommen nicht zum Tragen, wenn es ein gesundes Gen gibt.  So sind sie also alle klinisch gesund.  Da sie Träger sind, können sie es allerdings weitervererben und sollte der ein oder andere in die Zucht gehen, wird es relevant.

9. Dezember 2019

Höchste Zeit für eine Erweiterung des Lebensraumes!


8. Dezember 2019

Täglich gibt es Neues zum Kennenlernen.  Ich habe mittlerweile eine große Sammlung von spannenden Dingen.
Hier vier für die Kleinsten:


7. Dezember 2019

Heute in einem Monat ist schon wieder Abgabetermin :-O !  Die Zeit rennt!
Es gäbe so viel zu erzählen, aber ich beschränke mich ja auf ein Bild pro Tag.  So sieht es momentan nachts hier aus:


Es gibt ein “Schlafzimmer” und ein Klo.  Mehr Auswahl ist nicht.  Und das klappt super!  Wer aufwacht, geht aufs Klo.
Aloha verbringt eh seit einer Woche die Nächte nicht mehr mit ihnen zusammen und zieht sich inzwischen sogar gern mit meinem Mann ins Schlafzimmer zurück.
Wenn sie nicht wieder morgens um 4 den Eintritt erbellt, schlafen die Minis auch durch bis mindestens 6 oder so.  Denn sobald sie erscheint, schreien natürlich alle nach einem frühen Frühstück (was inzwischen übrigens auch schon manchmal im Stehen serviert wird!).

6. Dezember 2019

Full House!  Wir zählen wieder mit und sind momentan bei 51 verschiedenen Menschen plus 9 “Wiederholern”!
Uns ist es wichtig, dass die Welpen möglichst viele verschiedene Menschengerüche kennenlernen.


5. Dezember 2019

In Kurzhaarcolliekreisen lächeln wir immer wieder darüber, wie wichtig unseren Hunden ein Kissen zum Schlafen ist.
Wie man sieht, vererbt sich das dominant – alle Welpen sind betroffen 😎:


4. Dezember 2019

Einer der schwarzen Buben ist momentan wieder frei….


Und schon sind sie drei Wochen alt.
Das Laufen klappt schon richtig gut und die spitzen Zähnchen warten auf feste Nahrung.  Zeit, für Einzelportraits:

3. Dezember 2019


Es ist angerichtet!  Seit gestern gibt es erste Fleischmahlzeiten.
Momentan noch aus feinstem Tartar, serviert aus der Hand!  Die Großen hätten gern was ab 😎

2. Dezember 2019

Die Wurfkiste….  das Land, wo Milch und Honig fließt???  Nicht wirklich.  Das muss hart erkämpft werden.

Es geht heftig zur Sache an der Milchbar, wenn keine menschliche Hand ordnend mit eingreift. Kein Wunder, geht es doch ums Überleben. Da werden “keine Gefangenen gemacht”, wie es eine Züchterin neulich ausdrückte . Stress für die Welpen und auch fürs Gesäuge, wenn die sich sozusagen um die Zitzen prügeln müssen. Dabei haben wir “nur” sieben Welpen – und neun bestens funktionierende Zitzen. Aber sie werden größer und der Platz am Gesäuge ist begrenzt.. Besser wird es dann erst wieder, wenn Aloha sie im Stehen säugen kann.

Jedenfalls ist das der Grund, warum wir in letzter Zeit aufs Filmen verzichteten. Da helfen wir doch lieber mit, damit jeder seinen Platz an der Sonne erwischt


1. Dezember 2019

Als sie zwei Wochen alt waren, entschied Aloha, dass es Zeit für ruhigere Nächte sei und sie verbrachte nicht mehr die ganzen Nächte in der Wurfkiste.  Inzwischen zogen sie ins Wohnzimmer um und ich mit ihnen auf das Sofa.  Gestern ging Aloha dann noch einen Schritt weiter und meinte, im Bett sei es doch gemütlicher.  Die Türen zum Schlafzimmer blieben offen und hätten die Welpen sich gemeldet, wäre sie gekommen.  Doch, oh Wunder, sie schliefen durch von ca. 23.00 bis kurz nach 5.  Und auch dann wachten sie nur auf, weil Aloha zu ihnen kam.  Das Frühstück fiel dann extra reichlich aus 😀 !

30. November 2019

Mehr Platz hilft… auch um die Besucher willkommen zu heißen.  Heute durfte Norris einen Blick riskieren:


29. November 2019

Zeit für den Umzug!!!

Mit viel Geschrei lernte Forrest heute Nacht um halb drei über die Klo-Umrandung zu klettern.
Heute morgen um sechs ging’s dann schon viel flotter
und damit wurde es dann endgültig Zeit für den Umzug ins Wohnzimmer:


28. November 2019

Wimmelbild 😀


27. November 2019


Erste kleine Lebensraumerweiterung….
und hoffentlich ein erster Schritt hin zur Welpenklobenutzung (bei einem Winterwurf besonders wichtig!).

Man merkt ihnen an, dass sie bereit sind, aus dem Nest zu purzeln, aber noch ist mir der Wechsel ins Wohnzimmer (und damit raus aus der Wurfkiste und rein in eine Kudde) zu viel.  Gefüllt ist das Babyklo mit lecker nach Gras riechenden Luzerne-Pellets.

Wir sind gespannt, wie sich dieser Kompromiss für die nächsten zwei Tage oder so bewähren wird!  Die Entwicklungsschritte sind ja rasant und der große Wohnzimmerauslauf ist bereits im Entstehen!


26. November 2019


Die Zeit fliegt!  Heute sind sie genau zwei Wochen alt.  Damit wurde es endlich Zeit für Einzelportraits:


25. November 2019

Wie bei bisher jedem Wurf laden wir nette Besucher von Anfang an ein.
Aloha freut sich über das Interesse und steht gerne im Mittelpunkt 😉!


24. November 2019

Zeit für die Maniküre damit Aloha Gesäuge geschont wird:


23. November 2019

Wochenendfrühstück im Bett 😀 :


22. November 2019

10 Tage alt und die ersten blinzeln in die Welt.  Im Vergleich zu unseren anderen Würfen ist das früh!  Hier Orion:


21. November 2019

Heute sind sie acht Tage alt.  Die ersten vier haben ihr Geburtsgewicht verdoppelt und alle sind ausgesprochen propper:


20. November 2019


19. November 2019

Die brave Aloha hat aufgeräumt und ihr Bettzeug sorgfältig zusammengefaltet!


18. November 2019


Forrest und Lotto, unsere “Zwillinge”. In Anführungszeichen, denn sicher wäre ich nur mit einem Gentest. Da meine Hündinnen bei der Geburt die Welpen immer schnell und sicher selber auspacken, sah ich nicht, ob sie in einer Fruchthülle waren und nur eine Plazenta hatten. Sie kamen jedenfalls DIREKT hintereinander. Als wir nach der Geburt des ersten die Nachgeburt erwarteten, war es schon der nächste Welpe.
Dass die Zeichnung etwas unterschiedlich ist, heißt nichts. Wie unten im Kommentar gezeigt, sind auch geklonte Tiere nicht genau gleich gezeichnet.
Ein DNA-Test wäre sicherlich interessant – ist es mir dann aber doch nicht wert. Sie bleiben also meine “Zwillinge” in Anführungszeichen

Ein spannendes Beispiel für die Vererbung der Farbverteilung ist der berühmte Quarter Horse Hengst Smart Little Lena. Er wurde mehrfach geklont und seine Klone haben vollständig unterschiedliche Abzeichen, obwohl sie exakte genetische Kopien sind.  Hier findet man eine Collage von Vater und Söhnen und hier sieht man sie als Jährlinge.

Isabelle Grubert, danke für das wunderbare Foto!!!

17. November 2019


Wir haben traurige Nachrichten.  Unser Schneewittchen muss leider mit sechs Zwergen aufwachsen.  Der siebte Zwerg, unser kleiner blauer Blueberry, starb heute morgen.  Er schwächelte schon seit Tagen und trotz intensiver tierärztlicher Betreuung und durchwachten Nächten schafften wir es nicht.  Ich teilte es bisher nicht öffentlich, denn ich wollte mit meinen Sorgen lieber alleine bleiben.  Jetzt haben wir trotz allem verloren und müssen damit erst einmal klarkommen, bevor wir uns an den ausgesprochen vitalen Geschwistern so wirklich erfreuen können.  Die standen bisher immer etwas im Schatten des Sorgenkindes….

16. November 2019

Erste nette Besucher….


15. November 2019

Fotografin Isabelle Grubert kam zu Besuch. Wir freuen uns schon auf wunderbare Bilder!
The Making of… 😉

14. November 2019


Hinter dem Welpenschutzzaun hat Aloha ihre Ruhe vor den neugierigen Tanten (die natürlich alles besser wissen und nur zu gerne übernehmen würden ) und diese fühlen sich nicht ausgesperrt.
Während der Geburt war es schlimm…. Aloha wollte sie nicht dabei haben und im Wohnzimmer jammerten die beiden stundenlang durch. Geburten wollte nicht einmal Emily verpassen – die danach absolut nichts mehr mit den Welpen zu tun haben wollte…

13. November 2019

In der Reihenfolge ihrer Geburt stellen sie sich vor:

Kalalassie’s like a Blueberry Smoothie Kalalassie’s low likelihood high impact
Kalalassie’s like a star across my sky Kalalassie’s life is like a box of chocolates
Kalalassie’s like winning the lottery Kalalassie’s like a knight in shining armour
Kalalassie’s like a song in my heart Kalalassie’s lots of likes

12. November 2019


Sie sind da! Eine Hündin und sieben Rüden…. Schneewittchen und ihre sieben Zwerge…. erblickten heute das Licht der Welt. Der siebte Zwerg kam um 20.40…. volle 14,5 Stunden nach dem ersten. Aloha hat sich diesmal echt ihre Zeit genommen. Herzlich willkommen, ihr Süßen !