Tagebuch J-Wurf

9. September 2018

Heute mussten wir uns endgültig von unserem J-Wurf verabschieden. Es fällt schwer, die letzte gehen zu lassen…. ich freue mich jetzt schon darauf, wenn wieder eine bleiben darf. Habt ein langes und wunderbares Hundeleben mit viel Freude auf beiden Seiten. Wie sagte Ute Blaschke Berthold? “Ein Hund wird sich nur dort wohl fühlen, wo die Menschen zufrieden mit ihm sind.” Das hoffe ich für euch von Herzen
Tschüss ihr Süßen. Und jetzt gehe ich ein Tränchen wegwischen….


Hier noch die Wurf-Statistik:

Von acht Welpen
ist nur einer ein erster Hund
ziehen drei als Zweit- und Dritthunde ein, zwei davon zu jeweils einem anderen Kurzhaarcollie
und leben nun drei mit kleineren Kindern zusammen.

8. September 2018

Ich glaube, Aloha braucht demnächst einen warmen Wintermantel. Nach Geburt und Trächtigkeit haaren Hündinnen massiv ab. Immerhin konnten wir uns eine süße kleine Hündin in bluemerle basteln!! So wie sie aussieht, wird sie wohl langhaarfaktoriert sein, aber ist sie nicht entzückend??


7. September 2018

Die Sache mit der Stubenreinheit klappt hervorragend…. unser ehemals “englischer Rasen” ist der Beweis
Sie können übrigens auch den oberen Garten voll benutzen (die Treppe ist vorne von der Sonnenblume verdeckt).
Die Gitter verhindern nur Mauerstürze…. und bieten eine gerne angenommene Sicherheitszone für besuchende Kleinkinder und Gasthunde….

6. September 2018

Die drei Übriggebliebenen sind heute genau neun Wochen alt.  Gleich wird Amy abgeholt werden und Biene genießt noch einmal das Spiel mit dreien.  Sie wird sie sehr vermissen….:

5. September 2018

Amy, genau 9 Wochen alt

Wir genießen die letzten Tage mit mehreren Welpen.  Inzwischen sind sie schon ganz gut zu Fuß, äh, zu Pfote, und wir können zusammen mit den Großen gemeinsame kleine Runden laufen.  So waren wir heute morgen mit drei Hunden und drei Hündchen unterwegs:

4. September 2018


So viel Autotraining hatten wir eigentlich nicht vorgesehen  🙄 !  Unsere kleine Scarlett hat nun laut googlemaps genau 900km hinter sich gebracht, die sie mehr oder weniger komplett verschlief.  Da sie im neuen Zuhause leider einen älteren Collierüden vorfand, der den Neuzugang gar nicht lustig fand und der entgegen allen Erwartungen sehr heftig reagierte, musste sie wieder zurück zu uns.  Heute ist sie wieder hier gelandet – und es geht ihr bestens.  Sie freute sich sehr, uns wieder zu sehen und war nach der langen Fahrt ausgeruht genug, um sofort mit den beiden noch hier verbliebenen Geschwistern zu toben.  Da ging die Post ab….  😀
Wichtig ist mir nun, dass es beim nächsten Vermittlungsversuch klappt.  Es gibt bereits sehr gute Interessenten und wir sind optimistisch….
Edit:  Scarlett ist vergeben!

3. September 2018


Als Emily vor 16 Jahren hier einzog, fragte uns eine ältere Tante: “Gönnt ihr euch den Luxus vom Hund im Bett?”
Ja, taten wir und wir genießen es. Nun ja, weniger in heißen Sommernächten, umso mehr im kalten Winter 😉
Es macht Spaß, jeden Welpen vor dem Auszug die “Bettbegleithunde-Prüfung” ablegen zu lassen. Die Kleinen sind so niedlich – und sie haben somit schon eine Nacht ohne die Geschwister verbracht. Wir werden sie vermissen…..

2. September 2018

Nette Rückmeldungen sind so beruhigend – hier eine bunte Mischung der schon Ausgezogenen:


1. September 2018

Es wird leer im Hause Kalalassies.  Jetzt sind nur noch zwei der Welpen hier:  Amy und Carlo.  Beide bleiben noch eine Woche hier.  Endlich Zeit für Einzeltraining.  Den Handtouch mit Zungenschnalzer als Markersignal haben sie sofort begriffen.  Außerdem mach ich Apportieranfänge, obwohl das mit zwei Minis nicht so einfach ist. Ich zerre nett mit ihnen und werfe das Spielzeug einen Meter weiter. Ich habe den Eindruck, dass vor allem Amy schon zurückbringen will…. aber Carlo spielt natürlich mit und dann zerren sie doch wieder zusammen. Aber es wird! Sobald das Spielie wieder in meiner Armlänge ist, freue ich mich verbal total und mache  das Spielzeug wieder lebendig…..

31. August 2018

Wir probieren ja immer wieder Neues aus. Zum Beispiel zum Thema: wie erleichtern wir den Welpen den Übergang ins neue Zuhause?  Die meisten Welpen haben keinerlei Probleme mit dem Neuanfang.

Aber es gibt immer wieder einzelne, die Stressanzeichen zeigen.  In diesem Wurf ließen wir einen “RelaxoDog” lautlos durchlaufen. Ich finde, die Welpen schliefen ausgesprochen viel.  War dabei der Relaxo eine Hilfe – oder waren es einfach die vielen heißen Tage? Wir sind der Meinung – es schadete auf jeden Fall nicht, wir werden es also weiterhin nutzen.  Und die neuen Welpeneltern hätten die Möglichkeit, sich auch so ein Ding anzuschaffen, wenn sie das wollen.  Hier noch der Erfahrungsbericht eines mir persönlich bekannten Trainers.


Einen zweiten Versuch starteten wir bei diesem Wurf:  die Welpen wurden alle mit einem Adaptil-Halsband auf die Reise geschickt.  Dieses Halsband wirkt über Pheromene und soll bis zu vier Wochen wirken. Ob es sich bewährt, werden mir meine Welpenkäufer sicher mitteilen….

30. August 2018

Danach waren’s nur noch sechs….

29. August 2018


Es ist schon wieder so weit….  die erste wurde abgeholt, unsere süße kleine Minimaus, namens Flora.  Wenn immer möglich, machen wir vor der Abfahrt einen kleinen gemeinsamen Spaziergang, damit der oder die Reisende die nötige Bettschwere bekommt.  Flora war nur eine Stunde unterwegs und vermisste wohl trotzdem ihre Geschwister, im neuen Zuhause war dann aber alles so aufregend, dass die schnell vergessen waren.  Nun warten wir gespannt auf die Rückmeldung nach der ersten Nacht….

28. August 2018


Wir fuhren noch einmal mit Maren Leuker und ihrer Kamera hinaus ins Grüne.
Ich bin gespannt auf die Bilder, die später an dieser Stelle hochgeladen werden….


27. August 2018

Wie schon bei zwei vorangegangen Würfen habe ich auch diesmal wieder das nette Sitz mit ihnen eingeübt.  Schon die Welpen können lernen, dass Hochspringen weniger effektiv ist als sich hinzusetzen.  Es geht mir hierbei nicht um ein Sitz auf Aufforderung, sondern ein Hinsetzen als Bitte um Zuwendung oder Futter.  Angemessene Kommunikation, die der Welpe verstehen und nutzen kann.  In der Gruppe lernt er natürlich gleichzeitig das geduldige Abwarten, also Impulskontrolle.  Außerdem wird das Füttern der Geschwister positiv besetzt, weil er weiß, dass auch er an die Reihe kommen wird.  Die Anregung hierzu fand ich im amerikanischen Puppy Culture Programm von Jane Messineo Lindquist Killion.  Das “Manding”-Video (wie es im Amerikanischen genannt wird) vom H-Wurf finden Sie hier, das vom I-Wurf mit 10 Welpen hier.

<

26. August 2018

Aloha mit ihren Welpen, 7,5 Wochen alt:


« 1 of 4 »


25. August 2018


Aus Überzeugung (und weil es den Kleinen sooo gut schmeckt) füttern wir größtenteils roh.  Hier kaut die kleine Flora an einem Pansenstück….
Unser Speiseplan sieht momentan beispielsweise so aus:
Zum Frühstück gibt es Ziegenmilch mit bestens aufgeschlossenem Getreide aus der menschlichen Babyaufzucht, angereichert mit selbergemachtem Kefir aus Ziegenmilch.
Am späten Vormittag wird Hühnerklein serviert.
Nachmittags gibt es frischen Pansen und
abends gewolftes Kaninchenfleisch mit Knochenanteilen an frisch gedünstetem, pürierten Gemüse 🙂
Trockenfutter wird aus der Hand (oder dem Luftballon) für den kleinen Hunger zwischendurch angeboten.
Sie wachsen und gedeihen 😀

24. August 2018

Es ist immer die gleiche Kleine, die sich traut, die Luftballons zum Platzen zu bringen 😉 :

23. August 2018


Jeden zweiten Tag gibt es eine Ausfahrt.  Inzwischen fahren wir schon etwas länger – und es bleibt deutlich ruhiger im Karton, äh, in den beiden Boxen.  Schlecht wurde es noch keinem.  Aber sie fühlen sich eingesperrt….

22. August 2018


Für die fällige Wurmkur mussten sie wieder einmal verwogen werden.  Ältere Welpen wiege ich mit Hilfe einer Zugwaage.  Hier nun die aktuellen Gewichte, von leicht nach schwer geordnet:

Flora (aka Berry) 3,8kg
Amy (aka Lemon) 4,3kg
Scarlett 4,3kg
Findus (aka Sapphire) 4,3kg
Matcha (aka Cherry) 4,3kg
Carlo (aka Plum) 4,6kg
Monty (aka Apple) 4,7kg
und Alo (aka Denim) 5,3kg

21. August 2018


20. August 2018

Thema Putzen….
Auf Fotos und Videos sieht man Welpenidylle pur.  Niedliche Welpen in frisch grünem Rasen oder auf flauschig weichen Decken.  Die Welpenbesucher erleben schon etwas mehr Realtität, da sie das ein oder andere Häufchen oder Pfützchen zu sehen bekommen und eventuell sogar mit beseitigen.
Im Hintergrund allerdings gibt es einen müden Züchter, der täglich gefühlt stundenlang mit Putzen und Waschen beschäftigt ist 😉
Besonderen Spaß haben Putzsüchtige am frühen Morgen.  Obwohl unsere Welpen inzwischen schon fast stubenrein sind und nach der Nacht nur noch zwei bis drei Pfützen hinterlassen, sieht es auf der Terrasse und im Garten umso schlimmer aus.  Wir zählten mit und kamen bei acht Welpen auf circa 50 Häufchen pro Tag!  Die wollen eingesammelt und weggeputzt werden, gerne noch mit wuselnden Welpenbeinen dazwischen, die nach Möglichkeit nicht hineintappen sollten.  Erschwerte Bedingungen sozusagen….
Obwohl Putzen nicht wirklich zu meinen Hobbys zählt, achte ich sehr auf Sauberkeit während der Welpenzeit.  Eine große Erleichterung ist ein ausreichend großer Welpenauslauf drinnen und draußen.  Ansonsten lässt es sich kaum vermeiden, dass die Welpen durch ihren eigenen Kot laufen und entsprechend dreckig sind.  Um den Papierverbrauch in Grenzen zu halten, wische ich Pfützen drinnen mit Handtüchern auf, die dann in der Waschmaschine landen.
Draußen laufe ich ständig mit der Papierrolle unter dem Arm spazieren und fühle mich an Ostereiersuchen erinnert :-O !
Ab einem Alter von etwa sechs Wochen dürfen die Welpen unseren ganzen Garten benutzen.  Instinktiv nutzen sie die am weitesten entfernten Ecken besonders intensiv.  Den eigenen Bereich sauberzuhalten ist ihnen ein instinktives Bedürfnis und je mehr sie dem nachkommen dürfen, desto einfacher wird später die Sauberkeitserziehung sein!

19. August 2018

18. August 2018

Auch wenn es Scarlett überflüssig fand – mit 6,5 Wochen mussten Standbilder sein!
Da inzwischen klar ist, wer wohin zieht, nun endlich auch mit Ahnentafel- und späterem Rufnamen!

17. August 2018


Maren Leuker war hier und hat wieder wunderschöne Fotos geschickt!

16. August 2018

Die Welpen verschlafen große Teile der Tage – wir nicht 😉
Für uns sind die Tage wunderschön, aber auch lang und anstrengend.
Und so wünschen wir ringsum eine gute Nacht!

15. August 2018

Alle zwei Tage üben wir das Autofahren.  Nach wie vor bleiben die Fahrten kurz….


14. August 2018

Wissen Sie, was Pinatas sind?  Wir lernten sie in unserer USA-Zeit kennen – dort waren das beliebte Kindergeburtstags-Attraktionen.
Ein aus Pappmache gebastelter “Ballon” wird mit Süßigkeiten gefüllt und von den Kindern aufgeschlagen. So ähnlich machen wir das mit unseren Welpen. Platzende Luftballons knallen so schön. Wir machen ein lustiges Spiel daraus…. und auch die erwachsenen Hunde sind begeistert:

13. August 2018

Biene wartet schon lange darauf, dass sie endlich alt genug für Spiele sind.  Maja sorgt dann wieder für die nötige Ruhe 😉

12. August 2018


Unser zweiter Ausflug auf ein wunderschönes, großes Privatgelände.  Auf der Rückfahrt schliefen alle selig….

11. August 2018


Die Schaukel ist für sie ein beliebter Schlafplatz geworden.  Morgens finden wir oft alle acht zusammengekuschelt in der Welpenschaukel!

10. August 2018


Der Weg in den Garten ist bei uns weit.  Und trotzdem sind die nur fünf Wochen alten Welpen schon erstaunlich stubenrein. Mehrmals beobachteten wir nun Welpen, die tagsüber plötzlich raus laufen, zielsicher die Rampe hinunter und ab in den Garten zum Häufchen machen rennen.  Nachts sieht es auch schon sehr gut aus.  Morgens um 6.30 wecken wir sie, indem mein Mann von außen her kommt und sie in den Garten ruft.  Das muss dann ja alles sehr schnell gehen.  Hat man nur einen Welpen zu Hause, trägt man ihn hinaus (im Arm halten Welpen ein).  Mit acht unmöglich….  also so schnell wie möglich raus….
Während mein Mann ihnen draußen das Frühstück serviert (und Häufchen aus dem Rasen klaubt), putze ich drinnen. Welpenhaufen finde ich schon länger keine mehr, Pfützen gibt es natürlich nach wie vor – aber auch die werden deutlich weniger. Manche schaffen es nur auf die Terrasse hinaus – auch das ist völlig ok.  Hauptsache draußen 😉 !

9. August 2018

Es wird Zeit für die erste Ausfahrt. Prioritäten sind eine kurze Anfahrt, Einsamkeit und momentan auch Schatten:

8. August 2018


Wir haben wieder einmal alle fotografiert:

« 1 of 3 »

7. August 2018

Wir bekommen nach wie vor täglich Besuch.  Heute kam “der Mann mit Hut”!


6. August 2018

Vorher – nachher

Die Aktivitätsphasen sind nach wie vor sehr kurz.
Ich fördere das und achte darauf, dass die Welpen so lang wie möglich Ruhe finden….

5. August 2018

Sie sind nun alt genug für erste Belohnungshäppchen für erwünschtes Verhalten! Dafür brauchen wir welpenkonforme Leckerlies – weich und lecker! Platinum-Puppy hab ich hier, aber das finden sie noch zu hart. Die Backmatte ist perfekt…. die Inhaltsstoffe kann ich selber bestimmen und sie sind wunderbar weich. Die Minis finden sie super lecker

Mein momentanes Lieblingsrezept für kleine, weiche Leckerchen:

2 reife Banane, 2 Eier, 2 Esslöffel Dinkelmehl und ca. 2 Esslöffel Leberwurst.
Alles pürieren und auf die Matte streichen.  Lecker 😉 !

4. August 2018

Und da ist sie wieder, unsere bewährte Welpenglocke:


3. August 2018

Vier Wochen alt – und der Welpen-Lockruf funktioniert schon prima
Als ich vorhin beim Video-Hochladen den Ton versehentlich ganz kurz an hatte, sprangen sie sofort hoch…..

2. August 2018

Gute abgepolstert, purzeln sie täglich mutiger ins Freie:


1. August 2018

Schneller Stehimbiss bei Aloha oder “All you can eat” bei Maja


31. Juli 2018

Kleinkinder unter sich

30. Juli 2018

Da wir nun acht Wochen lang fast täglich Besuch haben, muss wieder ein einfaches, schnelles Rezept her. Jeder Wurf bekommt so “seinen” Kuchen 🙂 . Die Grundlage des diesjährigen Bananenkuchens ist ein amerikanisches Muffinrezept.  Es geht sehr schnell und der Kuchen hält sich im Kühlschrank lange.  Beste Voraussetzungen für ein Stück mit Welpen auf dem Schoß 😉 .

Bis auf zwei Eier enthält das Rezept keine tierischen Bestandteile.  Ein Veganer findet sicher leicht eine Möglichkeit, diese zu ersetzen (mit einer weiteren Banane??) …

Kalalassie’s Bananenkuchen

2 große Eier
3/4 Tasse Zucker  – beides zusammen schaumig rühren

6 große, reife Bananen, mit einer Gabel zerdrückt
1,5 Tassen gehackte Walnüsse
1,5 Tassen Öl
3 Tassen Mehl (wir nehmen selbstgemahlenes Dinkelmehl)
1 Tasse Haferflocken
1 Päckchen Backpulver
2 Teel. Zimt
1/2 Teel. Salz

175°/ 55 Minuten im nicht vorgeheizten Ofen.  Ich decke ihn nach ca. 30 Minuten ab.
Dies ist eigentlich das doppelte Rezept, für eine extra-große Kastenform.
Weitere Wurfkuchen sind auf der Titelseite verlinkt….

29. Juli 2018

Trotz der andauernden Hitzewelle wünschen wir eine…..

28. Juli 2018

Was muss, das muss….


Mit meinen erwachsenen Hunden gehe ich sehr entspannt um, was Wurmkuren angeht. Wann immer ich eine Kotprobe untersuchen ließ, kam sie negativ zurück.
Anders liegt der Fall bei Welpen. Jeder Hundewelpe fängt sein Leben mit Mitbewohnern an, den Spulwurmlarven, die von der Mutter entweder noch im Mutterleib über den Blutstrom oder nach der Geburt mit der Muttermilch übertragen werden. Also entwurme ich die Kleinen in den ersten acht Wochen zweimal, wie es auch vom Zuchtclub vorgeschrieben ist. Bisher gab es auch noch nie negative Auswirkungen. Wenn die Welpen gut zunehmen, entwurme ich allerdings eher spät. Heute war es nun soweit…

27. Juli 2018

Lebensraumerweiterung:

Wie nötig die Erweiterung war, sieht man hier 🙂

28. Juli 2018


Und heute waren die Mädels dran….  danke fürs Mitmachen, Sandra 🙂

« 1 of 2 »

25. Juli 2018

Genau drei Wochen alt:


Aloha ist MDR1 Träger, Glen CEA und Langhaar-Träger.
Bei jedem Welpen steht also die Chance 50:50, genetisch frei oder Träger zu sein.  Klinisch sind sie natürlich alle frei.
Wir ließen Gentests durchführen und die Ergebnisse sind nun da!  In der Reihenfolge ihrer Geburt:

Berry MDR1 Träger, CEA genetisch frei, reinerbig Kurzhaar
Scarlett MDR1 genetisch frei, CEA Träger, reinerbig Kurzhaar
Sapphire MDR1 genetisch frei CEA genetisch frei, Langhaar Träger
Plum MDR1 Träger, CEA Träger, reinerbig Kurzhaar
Cherry MDR1 genetisch frei, CEA genetisch frei, reinerbig Kurzhaar
Denim MDR1 genetisch frei, CEA Träger, reinerbig Kurzhaar
Apple MDR1 genetisch frei, CEA Träger, reinerbig Kurzhaar
Lemon MDR1 Träger, CEA genetisch frei, reinerbig Kurzhaar

24. Juli 2018

Es ist angerichtet!  Wie immer beginne ich mit fettarmen Tartar und Handfütterung.
Scarlett zeigt, wie’s geht :- ) :

23. Juli 2018


Netter Besuch war hier und wir fotografierten die vier Jungs.
Wenn sich das nächste Model findet, kommen die Mädels dran 🙂

« 1 of 3 »

22. Juli 2018

Großer Umzug ins belebte Wohnzimmer…  vorher – nachher:

21. Juli 2018

Sie fangen an, die Geschwister aktiv wahrzunehmen. Und dann kommt die Urgroßmutter….

20. Juli 2018

Und schon sind sie keine Meerschweinchen mehr, sondern kleine Hundchen!
Links vermuten wir den Langhaarfaktor, rechts reinerbig kurzhaar:


19. Juli 2018

18. Juli 2018


Mal wieder ein Versuch von Einzelportraits, knapp zwei Wochen alt – danke Marie für deine Geduld 🙂 :

17. Juli 2018

Wir wünschen eine gute Nacht!

16. Juli 2018


“Hallo Welt!”
Fünf der Süßen blinzelten heute morgen ins Licht!

15. Juli 2018


Schon über die ganze Trächtigkeit hinweg gab es wieder täglich mit Ziegenmilch selbstgemachten Kefir für die Hunde. Demnächst dann auch für die Minis.
Die neuen Welpeneltern bekommen dann kleine Kefirbabys mit nach Hause.

Zitat: <<Der regelmäßige Genuss von Kefir kann sich positiv auf die Darmgesundheit auswirken, stärkt so das Immunsystem und kann die Behandlung von Infektanfälligkeit, Parasitenbefall, Allergien und Darmproblemen unterstützen.>>

14. Juli 2018


Vor zwei Tagen musste die beste aller Urgroßmütter wegen einer akuten Pyometra (Gebärmutterentzündung) leider kastriert werden.  Heute nun fand ich sie so vor – und ist seitdem kaum mehr aus der Wurfbox rauszubekommen.  Aloha nimmt sich gerne Auszeiten und hat nichts gegen die Babysitterdienste…

13. Juli 2018


Während der Welpenwochen stehen unsere Türen offen!  Auch Menschenkinder wachsen nicht auf der Intensivstation auf und dürfen von Tag 1 an Besuch bekommen. Noch sind die Welpen gut durch den mütterlichen Titer geschützt.  Und da unsere Besucher nicht direkt vom Hundeplatz oder einer Hundeausstellung kommen, halte ich das Risiko für gering, dass sie ansteckende Krankheiten eintragen. Freunde und die späteren Welpeneltern sind also immer willkommen!

12. Juli 2018

Die Großfamilie….

11. Juli 2018

Heute war die mobile Nagelpflege bei uns 😉 .  Das regelmäßige Kappen der spitzen Nägel ist nötig um Alohas Gesäuge zu schützen….

10. Juli 2018

5 Tage dauerte es, bis unsere Kleinste das Geburtsgewicht der anderen sieben Geschwister erreichte!  Aber nun geht es in großen Schritten aufwärts und nicht nur bei ihr!

9. Juli 2018


Unsere Erstgeorderborene, die kleine Minimaus, wiegt nun am 5. Tag immer noch nicht so viel wie ihre 7 Geschwister direkt nach der Geburt. Dabei hat sie schon ohne zuzufüttern 80g zugenommen – wir sind also auf einem sehr guten Weg

8. Juli 2018


Solange die Mama relaxt ist und die Kleinen nicht gestört werden, dürfen meine Welpen schon früh besucht werden. Es ist faszinierend, wie die Näschen schon Gerüche aufnehmen. Sehen geht nicht, hören geht nicht, aber die Nase funktioniert schon!!  Und um diese immer wieder neuen Menschengerüche geht es mir….

7. Juli 2018


Unser Schlafzimmer wurde zum provisorischen Studio und Maren Leuker hat wieder herrliche Bilder gemacht.  Die ersten Einzelportraits sind hier, weitere folgen….

6. Juli 2018

Endlich gibt es Einzelbilder.  Man unterschätzt immer den Zeitaufwand dafür, denn die Süßen liegen keineswegs still, so dass es vieler Fotos bedarf.  Und die wollen dann bearbeitet und ausgeschnitten werden:

Die Erstgeorderborene und Leichteste
Hündin
11.03 Uhr, 208g
unsere bunte Minimaus
Halsbandfarbe Beere, “Ms Berry”
Die Zweite
Hündin
11.42 Uhr, 372g
Spitzname dicke Emma
Halsbandfarbe rot “Ms Scarlett”,
   
Der Dritte
Rüde
12.26 Uhr, 302g
der mit der Spirale oder ist es Yin Yang?
Halsbandfarbe blau, “Mr Sapphire”
Der Vierte und der Dickste von allen
Rüde
13.30 Uhr, 389g
der mit dem Puzzleteil
Halsbandfarbe lila, “Mr Plum”
   
Die Fünfte
Hündin
15.37 Uhr, 366g
die mit dem Blitz im Nacken
Halsbandfarbe dunkelrot, “Ms Cherry”
Der Sechste
Rüde
16.00 Uhr, 370g
der mit dem schwarzen Fleck auf dem Bäuchlein
Halsbandfarbe hellblau, “Mr Denim”
Der Siebte
Rüde
18.46 Uhr, 297g
der mit dem Dreieck
Halsbandfarbe grün, “Mr Apple”
Die Letzte
Hündin
20.05 Uhr, 291g
die Hübsche mit der schmalen Halskrause
Halsbandfarbe gelb, “Ms Lemon”

5. Juli 2018

Wie gut, dass die Wurfkiste groß genug ist 😉 :

4. Juli 2018

Nach einer unruhigen Nacht und einem langen Geburts-Tag freuen wir uns sehr über die volle Wurfkiste, die uns die liebe Aloha beschert hat.  Wir dürfen nun acht Wochen lang vier Hündinnen und vier Rüden beim Aufwachsen zusehen – welch ein Privileg….